Ans Traumjahr anknüpfen

Baden-Baden (rap) – In gut vier Wochen herrscht wieder reger Betrieb auf den Fußballplätzen der Region. Zeit also, um die Aufsteiger der jeweiligen Ligen zu beleuchten. Los geht es mit dem FV Haueneberstein: Der A-Süd-Neuling hat sich unter Spielertrainer Thorsten Kratzmann schnell akklimatisiert und glänzt vor allem mit einer starken Offensive.

Einen Schritt voraus: Thorsten Kratzmann (links), hier verfolgt von Weitenungs Markus Frietsch, und der FVH haben sich schnell in der A Süd schnell akklimatisiert. Foto: Seiter

© pr

Einen Schritt voraus: Thorsten Kratzmann (links), hier verfolgt von Weitenungs Markus Frietsch, und der FVH haben sich schnell in der A Süd schnell akklimatisiert. Foto: Seiter

Von Christian Rapp

2019 wird Thorsten Kratzmann nicht so schnell vergessen. Wäre es Teil einer dieser beliebten Rankingshows im Fernsehen, der 32-Jährige würde das vergangene Jahr ohne groß zu zögern wohl glatt auf Platz eins wählen. Sohnemann Henri erblickte am 6. Dezember das Licht der Welt, zudem schreitet der Hausbau in Haueneberstein für Hund, Kind und Frau täglich eifrig weiter voran. Und auch sportlich lief es für „Kratzi“ blendend, der Fußball-Höhepunkt sollte freilich am 23. Juni folgen: Als Spielertrainer feierte der Stürmer mit dem FV Haueneberstein nach zwei nervenaufreibenden Relegationsspielen gegen Greffern den Aufstieg in die Kreisliga A – insgesamt also ganz passable zwölf Monate. Oder wie Kratzmann findet: „Ein Traumjahr.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen