Alle Artikel zum Thema: Arbeitskreis Stolpersteine

Arbeitskreis Stolpersteine
Franz König will in Muggensturm einen Arbeitskreis Stolpersteine gründen. Foto: Yvonne Hauptmann
Top

Muggensturm (yd) – Die Opfer des nationalsozialistischen Regimes sollen nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb will Franz König nun auch in Muggensturm einen Arbeitskreis Stolpersteine gründen.

Kuppenheim (fuv) – Das Gedenken an einstige jüdische Mitbürger in Kuppenheim wachzuhalten, hat sich der Arbeitskreis Stolpersteine zur Aufgabe gemacht. 68 Stolpersteine sind mittlerweile verlegt.

Kuppenheim (mak) – Die Kuppenheimerin Eva Mohrlok hatte in den 1930-er Jahren ein jüdisches Kindermädchen. Im Zeitzeugengespräch mit Heinz Wolf vom AK Stolpersteine blickt sie zurück.

Haben am Freitag das digitale Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus in Baden-Baden freigeschaltet: Kurt Hochstuhl, Angelika Schindler, Heike Kronenwett,Margret Mergen,Dagmar Rumpf (von links).Foto: Franz Vollmer
Top

Baden-Baden (fvo) – Nach „heftigen Monaten“ und einem „Wahnsinnsarbeitsaufwand“ ist am Freitag ein digitales Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus in Baden-Baden freigeschalten worden.

Der Künstler Gunter Demnig verlegt Stolpersteine in Kuppenheim. Foto: Frank Vetter
Top

Kuppenheim (mak) – Der Arbeitskreis Stolpersteine engagiert sich für das Gedenken an die jüdischen Mitbürger. Nun wurde in einer Arbeitssitzung die Zusammenarbeit mit der Stadt kritisch hinterfragt.

Kuppenheim (red) – Der jüdische Friedhof in Kuppenheim ist eine der ältesten Begräbnisstätten in der Region. Seit 1694 wurden dort Verstorbene bestattet, doch in der Nazizeit wurde der Gottesacker verwüstet.mehr...