Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

In Bühl und Baden-Baden weniger Arbeitslose

Berlin/Rastatt/Baden-Baden (dpa) - Die Arbeitslosigkeit ist in Deutschland im März erneut gesunken. Auch die Zahlen für Baden-Württemberg sind nach unten gegangen.

Die März-Zahlen sind gut - allerdings wurden sie vor der Corona-Krise erhoben. Foto: Oliver Berg/dpa

© dpa-avis

Die März-Zahlen sind gut - allerdings wurden sie vor der Corona-Krise erhoben. Foto: Oliver Berg/dpa

Im März waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit bundesweit 2,335 Millionen Menschen ohne Job, 60.000 weniger als im Februar, aber 34 000 mehr als im März 2019. Die Arbeitslosenquote sank im März um 0,2 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent.

Berücksichtigt wurden Daten, die bis zum 12. März eingegangen sind - also bevor die Corona-Krise das Land erfasste, Geschäfte und Schulen schlossen sowie Produktionen heruntergefahren wurden.

In Baden-Württemberg waren zum Stichtag 214.118 Menschen ohne Job registriert. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Februar, aber 10,9 Prozent mehr als im März 2019. Die Quote sank von 3,5 Prozent im Februar auf nun 3,4 Prozent. .

In Rastatt und im Murgtal mehr Arbeitslose

In Rastatt waren 2.335 Personen arbeitslos und damit 98 mehr als im Februar und 244 mehr als im März 2019. Die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbezirk Rastatt liegt aktuell bei 3,7 Prozent.

Im Geschäftsstellenbezirk Gaggenau sind 962 Menschen derzeit arbeitslos – das sind zwölf mehr als noch im Februar und 137 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt drei Prozent.

In Baden-Baden waren im März 2020 1.273 Personen arbeitslos, das waren sechs weniger als im März 2019, und 74 Personen weniger als noch im Februar. Die Arbeitslosenquote beträgt damit im Geschäftsstellenbezirk Baden-Baden 4,4 Prozent.

Im Geschäftsstellenbezirk Bühl hat sich die Arbeitslosigkeit von Februar auf März 2020 um 30 auf 984 Personen verringert. Das waren 77 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt damit 2,4 Prozent.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2020, 10:29 Uhr
Aktualisiert:
31. März 2020, 14:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.