Auf Schuldenbergen die Zukunft gestalten

Stuttgart (bjhw) – „Wir sind nicht unter Zeitdruck“, hatte Winfried Kretschmann nach der Landtagswahl mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen gesagt. Nun laufen die Vorarbeiten auf Hochtouren.

Die pandemiebedingten Mehrausgaben des Landes engen den Spielraum für neue Vorhaben ein. Foto: Monika Skolimowska/dpa

© dpa

Die pandemiebedingten Mehrausgaben des Landes engen den Spielraum für neue Vorhaben ein. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte. J. Henkel-Waidhofer

Wenn sich am Dienstag die Fachteams treffen und in hunderten Einzelheiten Kompromisse und entsprechende Formulierungen zu finden sind, bleiben gerade noch drei Wochen bis zur Fertigstellung eines neuen Vertrags. Vieles wird sich ums Geld drehen und insbesondere darum, was sich Baden-Württemberg angesichts von 13,5 Milliarden Euro pandemiebedingt im Doppelhaushalt 2020/2021 neu aufgenommenen Schulden leisten kann.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 14:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen