Nachrichten aus aller Welt - Badisches Tagblatt

Aus aller Welt

Sonthofen/Rastatt (dpa) – In zahlreichen Regionen Deutschlands haben Einsatzkräfte bis in die Nacht viel zu tun mit neuen Unwetterschäden. Starke Regenfälle sorgen für überschwemmte Keller, Zug-Verspätungen und mehr.

Ein Schild weist den Weg zu einem Testzentrum in der Lüneburger Innenstadt. Foto: Philipp Schulze/dpa
Update

Berlin (dpa) – Die Gesundheitsämter in Deutschland melden dem RKI binnen eines Tages 1545 Corona-Neuinfektionen und 38 Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt konstant und liegt nun bei 14,5.

Touristen am Strand von Paguera. Spanien und die Niederlande sind seit Mitternacht als Corona-Hochinzidenzgebiete eingestuft. Foto: Clara Margais/dpa
Update

Berlin (dpa) – Wer aus dem Spanien-Urlaub zurück nach Deutschland kommt und weder genesen noch geimpft ist, muss nun in Quarantäne. Die USA halten derweil an ihren Einreisebeschränkungen für Europäer fest.

Corona-Impfungen
Fotonachweis: Patrick Pleul/dpa
Wochenjournal WO
EPaper Preview
WO zum Sonntag
EPaper Preview
Jobs in Mittelbaden
BT-LESER BEREITEN WEIHNACHTSFREUDE E.V.
Trauerportal
Kinospot

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Das könnte Sie auch interessieren
Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat sich in Mittelbaden von Freitag auf Montag um sechs auf insgesamt 12.200 erhöht. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa
Update Top

Blick ins Land

Corona kompakt: Inzidenz steigt bundesweit auf 14,5

Baden-Baden (BT/dpa) – Corona ist das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen.mehr...

Topthemen

Das war die Olympia-Nacht

Tokio (dpa) – Alaska jubelt bei den Olympischen Spielen in Tokio über die erste Schwimm-Goldmedaille. Die deutschen Athleten müssen sich weiter gedulden. In der Nacht gab es einige Enttäuschungen.

Meldungen RegioLine

Impfzentren nur noch zu etwa einem Drittel ausgelastet

Stuttgart (dpa/lsw) – Lange Schlangen an Impfzentren gehören vielerorts der Vergangenheit an. Das Sozialministerium will die Zentren dennoch vorerst offen halten. Das kostet monatlich eine Menge Geld.