Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BT-Interview: Autor Matthias Kehle zur Lage am Buchmarkt

Karlsruhe (sr) – Der Karlsruher Autor Matthias Kehle (53) beurteilt die Corona-Folgen für seine Branche als verheerend: Die Verlage im Land hatten schon vorher große Schwierigkeiten, jetzt sieht er für kleinere Häuser das endgültige Aus gekommen. Damit fallen für Autoren die ohnehin spärlichen Verdienstmöglichkeiten aus. Kehle fordert deshalb staatliche Hilfen auch für die rund 400 Schriftsteller im Land, die von den bisher bekannten Hilfsprogrammen nicht profitieren.

„Für die freien Autoren ist die Corona-Krise tödlich“: Der Karlsruher Schriftsteller Matthias Kehle sieht die Verdienstmöglichkeiten in seiner Branche nicht erst seit kurzem sehr düster. : Reznicek/pr

© pr

„Für die freien Autoren ist die Corona-Krise tödlich“: Der Karlsruher Schriftsteller Matthias Kehle sieht die Verdienstmöglichkeiten in seiner Branche nicht erst seit kurzem sehr düster. : Reznicek/pr

Von Sabine Rahner-Stiefel

Matthias Kehle ist als Journalist auch den BT-Lesern bekannt, in seinem Hauptberuf ist der 53-Jährige erfolgreicher und außergewöhnlich fleißiger Autor von Büchern verschiedenster Thematik. 2018 hat er allein vier Werke veröffentlicht: Neben einem Gedichtband auch eine heiter-informative Bilanz als bundesweit aktiver Wohnmobilurlauber („Einen Spiegel erwischt es immer“) sowie zwei Baden-Württemberg-Führer. Den unbegründet niedrigen Verdienst eines Autors bewertet Kehle als fatal, ebenso die Verlagssituation im Land. Sein Fazit der Corona-Auswirkungen im Gespräch mit BT-Redakteurin Sabine Rahner: „Wir lagen vorher schon im Koma, das ist jetzt der Todesstoß.“

Interview


BT: Herr Kehle, Sie sind bestens vernetzt in der Literaturszene, wie ist denn die aktuelle Lage?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.