Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BT-Sportkolumne: Über die Zukunft des Profifußballs

Baden-Baden (ket) – Der Profifußball ist durch die Corona-Pandemie in eine finanzielle Notlage geschlittert. Es wird wieder eifrig diskutiert, dass sich die Strukturen in der Bundesliga ändern müssen. Mal wieder, findet Sportredakteur Frank Ketterer in seiner Kolumne.

Das Geld liegt im Fußball nicht auf der Straße, aber auf dem Rasen. Foto: Becker/dpa

© picture alliance / Marius Becker

Das Geld liegt im Fußball nicht auf der Straße, aber auf dem Rasen. Foto: Becker/dpa

Von Frank Ketterer

Es ist ja gerade Mal wieder ziemlich groß in Mode, in Sachen Fußball Einhalt zu fordern, samt Umdenken und Umkehr. Wo soll das sonst auch noch alles hinführen? „Es wäre schon viel, wenn wir endlich kapieren würden, dass wir etwas ändern müssen“, hat etwa gerade der Alt-Linke (womit, das nur nebenbei, keineswegs die Spielposition umschrieben ist) Ewald Lienen in die immer heftiger aufflammende Debatte geworfen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen