Baden-Airpark: Wirren um Sicherheitsfirma

Rheinmünster (fk) – Nach einem Passagierchaos zu Wochenbeginn erhebt die Gewerkschaft Verdi Vorwürfe gegen den Dienstleister, der sich um die Sicherheitskontrollen kümmert.

Dichtes Gedränge: In der Urlaubszeit kann es voll werden am Check-in des Airparks. Entsprechend groß ist auch die Belastung für das Personal bei den anschließenden Personenkontrollen. Foto: Bernhard Margull/Archiv

© bema

Dichtes Gedränge: In der Urlaubszeit kann es voll werden am Check-in des Airparks. Entsprechend groß ist auch die Belastung für das Personal bei den anschließenden Personenkontrollen. Foto: Bernhard Margull/Archiv

Von BT-Redakteur Florian Krekel

Die für die Sicherheitskontrollen am Baden-Airpark zuständige Firma ist in den Fokus der Gewerkschaft Verdi geraten. Nachdem mehr als 100 Passagiere zu Beginn der Woche ihren Flug verpasst hatten, weil die Sicherheitskontrollen nicht schnell genug erfolgen konnten, moniert Verdi eine schlechte Personalplanung sowie Zahlungsmoral der Firma. Der Gewerkschaft lägen zahlreiche Beschwerden vor.

Verdi: „Haben mehrere Beschwerden“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.