Alle Artikel zum Thema: Barbara Ruckenbrod

Barbara Ruckenbrod
16. März 2014: Katrin Buhrke bei der Verkündung des Wahlergebnisses. Mit 64,8 Prozent der abgegebenen Stimmen hat die Rechtsanwältin aus Heidelberg, die in Forbach aufgewachsen ist, Amtsinhaber Kuno Kußmann (CDU) aus dem Amt gefegt. Foto: Bernhard Margull
Top

Forbach (stj) – Katrin Buhrke tritt nicht für eine zweite Amtszeit an: Nach der Bekanntgabe am Dienstagabend bleiben nur drei Monate bis zur Bürgermeisterwahl.

Die Bermersbacher Giersteine sind ein markantes Naturdenkmal. Foto: Markus Mack/Archiv
Top

Forbach (mm) – Mythen und Geschichten ranken sich um die Bermersbacher Giersteine. Das Naturdenkmal am Ortsrand von Bermersbach ist ein beliebtes Freizeitziel.

Forbach (mm) – In Forbach sollen Bauplätze geschaffen werden. Bei der Haushaltsverabschiedung machten Sabine Reichl (CDU), Barbara Ruckenbrod (FWG) sowie Jörg Bauer (SPD) auf das Thema aufmerksam.

Forbach (birk) – Im Forbacher Etat klafft eine Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben, es muss gespart werden. Mit Maßnahmen zur Konsolidierung des Haushalts beschäftigt sich der Gemeinderat.

Ein kulturelles Rahmenprogramm (wie im vergangenen Jahr das Abschlusskonzert in Gaggenau mit den „Moonlights“) dürfte auf dem Adventsmarkt 2020 nicht durchführbar sein. Foto: Thomas Senger/Archiv
Top

Forbach/Gaggenau (mm/uj) – In Forbach wird es in diesem Jahr nach einstimmigem Votum des Gemeinderats keinen Weihnachtsmarkt geben. Gaggenau sagt seinen Adventsmarkt dagegen vorerst nicht ab.

Forbach (mm) – Die Schulsozialarbeit an der Forbacher Klingenbachschule wird fortgesetzt. Sie erfolgt weiterhin in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Rastatt. Die Stelle ist mit Peter Marx besetzt,