Selbstkritische Basketballer haken Auftakt-Pleite ab

Saitama (dpa) – Die deutschen Olympia-Basketballer ärgern sich über eine unnötige Niederlage zum Auftakt gegen Italien. Das Weiterkommen in Tokio ist zwar in Gefahr, die Motivation für Siege bleibt aber hoch.

Die deutschen Basketballer um Maodo Lo (l) zeigten eine gute Leistung, aber unterlagen am Ende den Italienern. Foto: Eric Gay/AP/dpa

Die deutschen Basketballer um Maodo Lo (l) zeigten eine gute Leistung, aber unterlagen am Ende den Italienern. Foto: Eric Gay/AP/dpa

Von Thomas Wolfer und Florian Lütticke, dpa

Seine Enttäuschung über den total vermeidbaren Olympia-Fehlstart wollte Maodo Lo gar nicht verstecken. „Wir waren in einer Position, das Spiel zu gewinnen. Deswegen ist es jetzt wirklich sehr frustrierend“, sagte der Basketball-Nationalspieler nach dem 82:92 (43:46) gegen Italien.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2021, 08:34 Uhr
Aktualisiert:
25. Juli 2021, 12:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen