Berliner „Tatort“ mit einem Neuzugang

Berlin (dpa) – Ein Mord nach einem Online-Date, der vorletzte Fall von Kommissarin Nina Rubin und ein Neuzugang im Team: Der „Tatort“ aus Berlin überzeugt vor allem durch die Darsteller.

Nina Rubin (Meret Becker, links) und Robert Karow (Mark Waschke) ermitteln. Dabei befragen sie auch Doris Ziegle (Jule Böwe). Foto: rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer

Nina Rubin (Meret Becker, links) und Robert Karow (Mark Waschke) ermitteln. Dabei befragen sie auch Doris Ziegle (Jule Böwe). Foto: rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer

Es soll Familien geben, die sonntagabends lieber heile Welt und Rosamunde Pilcher im Fernsehen gucken. Und es gibt die Fraktion der „Tatort“-Fans, die das Wochenende gerne mit Mord und Totschlag ausklingen lässt. Die Folge „Die Kalten und die Toten“ am heutigen Sonntag um 20.15 Uhr spielt im eisgrauen Berliner Winter. Es geht um eine Frau, die nach einem Online-Date ermordet gefunden wird, am Engelbecken in Kreuzberg.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. November 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte