Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Betrunkener Lkw-Fahrer bietet Polizei Geld an

Bühl (red) - Beamte der Autobahnpolizei Bühl haben auf der A5 einen Lkw-Fahrer mit 2,5 Promille gestoppt. Der Betrunkene versuchte dann auch noch, die Beamten zu bestechen.

Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Symbolfoto: red/av

© pr

Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Symbolfoto: red/av

Die Polizisten wurden durch Zeugenhinweise am Donnerstagabend auf den Lkw-Fahrer aufmerksam gemacht. Der 49-Jährige war gegen 22.45 Uhr wegen seiner unsichern Fahrweise aufgefallen.

An der Anschlussstelle Appenweier gelang es einer Streifenbesatzung, den Sattelzug zu stoppen. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab den Wert von rund 2,5 Promille. Der Mann wurde zu einer Blutentnahme geschickt.

Als die Polizisten den Führerschein des Sturzbetrunkenen beschlagnahmen wollten, bot dieser den Beamten einen vierstelligen Bargeldbetrag an. Nun muss er sich außer wegen Trunkenheit im Verkehr auch wegen Bestechung verantworten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2020, 18:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.