Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bombendrohung gegen Pforzheimer Moschee

Pforzheim (red) – Nach einer Bombendrohung steht eine Moschee in der Pforzheimer Oststadt unter Polizeischutz. Die Ermittlungen über die Hintergründe laufen.

Nach einer Bombendrohung gegen eine Pforzheimer Moschee ist die Polizei weiterhin vor Ort. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Nach einer Bombendrohung gegen eine Pforzheimer Moschee ist die Polizei weiterhin vor Ort. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Drohung war am Donnerstag um 21.12 Uhr eingegangen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Die Polizei hat die Örtlichkeit mit starken Kräften durchsucht, hierbei kam auch ein Sprengstoffspürhund zum Einsatz. Es ergaben sich keine Hinweise auf sprengstoffähnliche Gegenstände. Die Polizei ist zum Schutz der Besucherinnen und Besucher weiterhin vor Ort. Die Abläufe und Gebetszeiten in der Moschee seien nicht beeinträchtigt.

Ermittlungen laufen

Die Ermittlungen zu den Hintergründen und Umständen der Bedrohung wurden durch die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Pforzheim und die Staatsanwaltschaft Karlsruhe übernommen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 13:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.