Britischer Minister voll des Lobes für Baden-Württemberg

London (BT) – Baden-Württemberg hat ein neues Vertretungsbüro in London eröffnet. Aufgaben gibt es genug, denn durch den Brexit ist vieles schwieriger geworden.

Winfried Kretschmann (rechts), Greg Hands, der britische Minister für Wirtschaft und Energie, und Nicola Pinder, Vertreterin von Baden-Württemberg in Großbritannien, bei der Eröffnung der neuen baden-württembergischen Vertretung in London. Foto: Susannah Ireland/dpa

© dpa

Winfried Kretschmann (rechts), Greg Hands, der britische Minister für Wirtschaft und Energie, und Nicola Pinder, Vertreterin von Baden-Württemberg in Großbritannien, bei der Eröffnung der neuen baden-württembergischen Vertretung in London. Foto: Susannah Ireland/dpa

Von unserem Mitarbeiter Theo Westermann

Greg Hands kennt Baden-Württemberg – zumindest ein bisschen. Bei einem Aufenthalt in Frankreich als Student habe er Kehl und Offenburg besucht. 2008 nahm er als damalige Nachwuchshoffnung der britischen Konservativen am CDU-Bundesparteitag in Stuttgart teil, bei dem Bundeskanzlerin Angela Merkel „die schwäbische Hausfrau“ als Vorbild für staatliche Finanzpolitik lobte, wie Hands launig weiter berichtet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2021, 08:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen