„Re:Connect“: Frankfurter Buchmesse eröffnet

Frankfurt/Main (dpa) – Kein Gedränge, weniger Aussteller, 3G: Die Frankfurter Buchmesse findet wieder in Präsenz statt - und wird von strengen Regeln begleitet.

Juergen Boos (l), Direktor der Frankfurter Buchmesse, und Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Foto: Arne Dedert/dpa

Juergen Boos (l), Direktor der Frankfurter Buchmesse, und Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Foto: Arne Dedert/dpa

Unter dem Motto „Re:Connect“ und mit gedeckelter Besucherzahl geht die 73. Frankfurter Buchmesse an den Start.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2021, 12:31 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2021, 19:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen