Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bügeleisen in Oberleitung

Karlsruhe (red) – Ein Bügeleisen hat am Mittwochabend zu einem Polizeieinsatz am Güterbahnhof Karlsruhe geführt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Zu einem gefährliche Eingriff in den Bahnverkehr ist es am Mittwochabend in Karlsruhe gekommen. Symbolfoto: Christoph Reichwein/dpa

© dpa

Zu einem gefährliche Eingriff in den Bahnverkehr ist es am Mittwochabend in Karlsruhe gekommen. Symbolfoto: Christoph Reichwein/dpa

Wie die Polizei mitteilt, hatten Unbekannte dabei entweder vom Radweg zwischen Mastweidenweg und Rußweg oder von der Eisenbahnbrücke das Bügeleisen in die Oberleitung der Güterzugstrecke geworfen. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen 20.30 Uhr und 21.00 Uhr.

Lauter Knall und starker Geruch

Ein Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Karlsruhe befand sich gerade auf dem Nachhauseweg, als ihm das Bügeleisen in der Oberleitung auffiel. Unmittelbar danach passierten zwei Güterzüge die Örtlichkeit, was zu einem lauten Knall und Geruch nach verbranntem Material führte. Die Bahnstrecke musste zeitweise gesperrt und die Oberleitung geerdet werden, um die Reste des zerstörten Bügeleisens sicher entfernen zu können. Zu weiteren Schäden kam es aber nicht.

Zeugen, die sich zur genannten Zeit im Bereich des Radweges aufhielten und eventuell Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter (0721) 120160 bei der Bundespolizei Karlsruhe zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2020, 14:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.