Bühler Bisons nach Derbysieg in Feierlaune

Bühl (win) - Der abstiegsgefährdete Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl hat sich Luft verschafft: Im Derby-Heimspiel wurde der TV Rottenburg mit 3:0 klar besiegt.

Punktet nach Startschwierigkeiten im Derby wie gewohnt: Bühls Diagonalangreifer Anton Qafarena.

© fuv

Punktet nach Startschwierigkeiten im Derby wie gewohnt: Bühls Diagonalangreifer Anton Qafarena.

Von Winfried Heck

Der Kampf um den Klassenerhalt in der Volleyball-Bundesliga bleibt spannend: Dank eines unerwartet deutlichen 3:0 (25:22, 25:21, 25:15)-Erfolgs im baden-württembergischen Derby gegen Rottenburg schoben sich die Bisons Bühl in der Tabelle wieder an Giesen vorbei auf den zehnten Tabellenplatz, der zum Klassenerhalt sicher reichen würde. Ob es überhaupt Absteiger geben wird und wie viele Mannschaften im Fall des Falles den Gang in die Zweite Liga antreten müssen, entscheidet sich aber womöglich erst Mitte April.
Die Bisons begannen sehr nervös, überließen vor rund 900 Zuschauern zunächst dem Gast aus Württemberg die Initiative. „Ich habe vor dem Spiel gelitten“, räumte Trainer Alejandro Kolevich ein, dass ihm in den Tagen vor dem Derby schon sehr flau im Magen gewesen sei – und dies schien sich nun im Spiel fortzusetzen: Bis zur ersten technischen Auszeit (3:8) war Bühl nicht im Spiel, hatte Probleme in der Annahme und leistete sich viele Eigenfehler. Allein auf den erneut überragenden Gregory Petty, der für diese ersten drei Punkte der Bisons sorgte, war Verlass.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen