Alle Artikel zum Thema: Burgen

Burgen
Wohin führt der Weg? Bei der Sanierung der Yburg gibt es noch viele Fragezeichen – dennoch gibt es erste Bewegungen. Foto: Christina Nickweiler
Top

Baden-Baden (hol/cn) – In Sachen Yburg, dem Wahrzeichen des Baden-Badener Reblands, gibt es eine leise Hoffnung: 2023 könnte sie neu starten. Wenn sich die Verantwortlichen einigen können.

•Die Fundamente der Burg Waldenfels im Malscher Wald hat Gerhard Bullinger vor einigen Jahren zusammen mit einem Archäologen freigelegt. Archivfoto: pr
Top

Malsch (BT) – Die Burg Waldenfels ist in Malsch ein Begriff. Das war nicht immer so. Dazu beigetragen haben Heimatforschungen. Jetzt ist ein neues Buch über die hochmittelalterliche Burg in Arbeit.

Idylle über dem Abgrund: Die Sanierungsarbeiten auf der Yburg könnten teuer werden und sich über Jahre ziehen. Foto: Bernhard Margull
Top

Baden-Baden (hol) – Eine schnelle Lösung für die Yburg soll her: Dafür wollen sich Hans-Peter Behrens (Grüne) und Tobias Wald (CDU) einsetzen. Dafür muss viel Geld in die Hand genommen werden.

Baden-Baden (cn) – Im Rebland herrscht Unmut darüber, wie das Land, aber auch die Stadt mit der Yburg umgehen. Dies wurde auf der jüngsten Sitzung des Rebland-Ortschaftsrates sehr deutlich.

Ötigheim (manu) – Vor 630 Besuchern trat der bekannte Sänger Milow am Samstag beim Festivalsommer der Volksschauspiele Ötigheim auf. Neben seinen Hits hatte er auch eine neue Komposition im Gepäck.

Bühl – Riesen, Tod und Teufel treiben ihr Unwesen bei Märchenerzählerin Katharina Ritter. Sie entführte in ihrer One-Woman-Show bei „Kultur im Klappstuhl“ in die Welt magischer Geschichten.

OB Margret Mergen fordert das Land auf, sich seiner Verantwortung für die Yburg nicht zu entziehen.  Foto: Bernhard Margull
Top

Baden-Baden (hez) – Die Querelen um die Zufahrtsstraße in Richtung Yburg verärgern das Baden-Badener Stadtoberhaupt. Oberbürgermeisterin Margret Mergen richtet ihren Appell an das Land.

Bühl (fvo) – Von unverklemmt bis eingeklemmt: Das war die Bandbreite beim Auftakt von „Kultur im Klappstuhl“: Jörg Kräuter schürfte auf Burg Windeck gewohnt tief im kollektiven badischen Bewusstsein.

Seit Jahren präsentiert sich das Alte Schloss im Gerüstkleid.  Archivfoto: Walter
Top

Baden-Baden (nof) – Das Gerüst der Oberburg des Alten Schlosses in Baden-Baden soll im Herbst abgebaut werden. Baden-Württemberg investiert insgesamt rund 1,6 Millionen Euro in das Alte Schloss.

Baden-Baden (red) – Agnes von Baden hatte wahrlich kein leichtes Leben. Nur zwei Jahre nach ihrer Heirat im Jahr 1432 beginnt für sie eine 40 Jahre dauernde Gefangenschaft: Ihr eigener Bruder verbanntmehr...