Daimler bestätigt BT-Recherchen: Kurzarbeit bis Mai

Rastatt (fk) – Daimler bestätigt nach BT-Bericht: Produktionsstopp in Rastatt bis 3. Mai und Kurzarbeit. Grund sind fehlende Teile durch Lieferprobleme seitens der Zulieferer.

Mercedes-Produktion in Rastatt: Das Werk fährt bis Anfang kommenden Monats seine Fertigung herunter. Foto: Daimler/Archiv

Mercedes-Produktion in Rastatt: Das Werk fährt bis Anfang kommenden Monats seine Fertigung herunter. Foto: Daimler/Archiv

Von BT-Redakteur Florian Krekel

Mit einem Tag Verzögerung hat der Autobauer Daimler auf einen BT-Bericht reagiert, der öffentlich gemacht hatte, dass es vom heutigen Mittwoch an bis zum 3. Mai einen Produktionsstopp im Werk Rastatt gibt und die Belegschaft in Kurzarbeit geschickt wird. Daimler bestätigte in seinem Statement, dass die Probleme wie berichtet durch einen Lieferengpass bei bestimmten Halbleiterkomponenten verursacht werden. „Wir fahren weiterhin auf Sicht. Die Situation ist volatil, es ist daher nicht möglich, eine Prognose zum Impact abzugeben“, so die Pressestelle wörtlich im Hinblick auf eventuelle Auswirkungen. Daimler bestätigte BT-Informationen, wonach die Belegschaft am Mittwoch mit dem Abbau von Überstunden begann und offizieller Start der Kurzarbeit mit der Frühschicht am morgigen Freitag ist. Die Produktion wird vorerst bis zum 3. Mai eingestellt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 17:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte