KMB: Daniel Herke freut sich auf Herausforderung

Baden-Baden (fk) – Daniel Herke ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums Mittelbaden. Seine Aufgabe beinhaltet die Neuausrichtung der Kliniklandschaft in Mittelbaden.

Tritt in die Fußtapfen von Jürgen Jung: Der neue Kaufmännische Geschäftsführer des KMB, Daniel Herke. Foto: Florian Krekel

© fk

Tritt in die Fußtapfen von Jürgen Jung: Der neue Kaufmännische Geschäftsführer des KMB, Daniel Herke. Foto: Florian Krekel

Von Florian Krekel

Reden. Zuhören. Das ist es, was Daniel Herke zur Zeit viel tut. Zum 1. Oktober hatte der 47-Jährige die kaufmännische Leitung des Klinikums Mittelbaden (KMB) übernommen. Er tritt in die Fußstapfen von Jürgen Jung, der in Ruhestand gegangen ist. Wie groß die sind, dürfte Herke bei den zahlreichen informellen Gesprächen feststellen, die er aktuell führt, um Mitarbeiter, Strukturen und Örtlichkeiten kennenzulernen.
Etwas, was durchaus im Sinne Jungs ist, hat er dabei schon mitgenommen: „In den Reihen der Mitarbeiter gibt es durchaus ein Bekenntnis zur Ein-Standort-Lösung. Das freut mich.“ Denn nichts weniger als das ist es, was Herke in den nächsten Jahren erwartet: Die Neustrukturierung des Gesundheitswesens in Mittelbaden – vermutlich in einem zentralen Großklinikum.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen