Das größte Problem ist die Menge

Baden-Baden (naf) – Die Tücken der Entsorgung von Elektrogeräten: Problematisch sind die Geräte, die nicht erfasst werden – denn viel Elektroschrott landet nicht dort, wo er hingehört.

Giftige Dämpfe: Um an das Kupfer zu gelangen, verbrennen Männer in Ghana die Ummantelung von Kabeln. Foto: Gioia Forster/dpa

© picture alliance/dpa

Giftige Dämpfe: Um an das Kupfer zu gelangen, verbrennen Männer in Ghana die Ummantelung von Kabeln. Foto: Gioia Forster/dpa

Von BT-Volontärin Nadine Fissl

Insgesamt 853.000 Tonnen: So viele Elektro- und Elektronikgeräte wurden 2018 in Deutschland entsorgt. Das entspricht 10,3 Kilogramm pro Person, wie das Statistische Bundesamt jüngst mitteilte. Damit liegt Deutschland deutlich über dem EU-Durchschnitt von 8,9 Kilogramm pro Kopf. Problematischer sind jedoch die Zahlen, die nicht erfasst werden – denn viel Elektroschrott landet nicht dort, wo er hingehört.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.