Dauerhafte Homeoffice-Arbeit kann beim Klimaschutz helfen

London/Berlin (dpa) – Keine Auto-Pendelei, kein beheizter Großraum: Arbeit im Homeoffice verkleinert den CO2-Fußabdruck. Das gilt allerdings nicht überall - und im Winter kann Büroarbeit sogar besser für das Klima sein.

Würden mehr Menschen dauerhaft im Homeoffice arbeiten, ließen sich dadurch CO2-Emissionen einsparen. Foto: Felix Kästle/dpa

Würden mehr Menschen dauerhaft im Homeoffice arbeiten, ließen sich dadurch CO2-Emissionen einsparen. Foto: Felix Kästle/dpa

Würden mehr Menschen dauerhaft im Homeoffice arbeiten, ließen sich dadurch oft klimaschädliche CO2-Emissionen einsparen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2021, 05:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen