Dehoga-Geschäftsführerin: „Branche vor dem Kollaps“

Berlin (bms) – Ingrid Hartges, Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) fordert im Interview mit BT-Korrespondent Stefan Vetter Öffnungsperspektive für Gastronomie.

Fast sechs Monate lang mussten viele Gasthäuser und Hotels mittlerweile coronabedingt schließen. Symbolfoto: Ronald Zak/AP/dpa

© picture alliance/dpa

Fast sechs Monate lang mussten viele Gasthäuser und Hotels mittlerweile coronabedingt schließen. Symbolfoto: Ronald Zak/AP/dpa

Von BT-Korrespondent Stefan Vetter

Die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Ingrid Hartges, sieht ihre Branche vor dem Kollaps, sollte es nicht bald zu einer Öffnungsperspektive kommen. Nach ihrer Einschätzung wird dieser Punkt ein Schlüsselthema beim virtuellen Spitzentreffen mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und zahlreichen weiteren Branchenverbänden am heutigen Dienstag in Berlin sein. BT-Korrespondent Stefan Vetter fragte nach.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.