Denk-Anstoß: Haben wir unser Leben verdient?

Baden-Baden (wofr) – In seiner Kolumne „Denk-Anstoß“ stellt Wolfram Frietsch philosophische Ansätze und Ideen vor. Thema diese Woche: dienen und verdienen.

Denk-Anstoß: Haben wir unser Leben verdient?

© pr

Von Wolfram Frietsch

Das habe ich nicht verdient!“ lautet ein Ausspruch, der wohl jedem vertraut ist. Nehmen wir eine Naturkatastrophe: Die Menschen, die betroffen sind, was haben sie getan, damit Hochwasser oder eine Feuersbrunst ihr Hab und Gut zerstört? Was haben Kinder getan, die in Krisengebiete wohnen und nicht wissen, ob sie den morgigen Tag noch erleben? Haben Menschen in einem Bürgerkrieg ein Leben auf der Flucht verdient? Hat ein Opfer einen Täter verdient? Folgende Fragen schließen sich an: Wer bestimmt, was ich verdiene? Was meint es, etwas nicht verdient zu haben? Was bedeutet es, etwas zu verdienen?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen