Die Idee des Friedens niemals aufgeben

Baden-Baden (wofr) – In seiner Kolumne „Denk-Anstoß“ stellt Wolfram Frietsch philosophische Ansätze und Ideen vor. Dieses Mal geht es um jugendlichen Idealismus und den rauen Wind des Älterwerdens.

Die philosophische Kolumne im BT-Magazin gibt alle zwei Wochen einen Denk-Anstoß. Grafik: Fotogestoeber/stock.adobe.com

© pr

Die philosophische Kolumne im BT-Magazin gibt alle zwei Wochen einen Denk-Anstoß. Grafik: Fotogestoeber/stock.adobe.com

Von Wolfram Frietsch

Die Forderung nach Frieden ist kein Privileg der Jugend. Wohl aber ist es ein Vorrecht der Jugend, der Generation vor ihr Vorhaltungen zu machen, dass sie keine entscheidenden Schritte unternommen habe, um Frieden, globalen Frieden, zu schaffen. Es ist auch das Vorrecht der Jugend, Forderungen zu stellen, die sie selbst einmal wird einlösen müssen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen