Alle Artikel zum Thema: Eigenheimbesitzer

Eigenheimbesitzer
Schnell vergriffen: Immobilienangebote im Südwesten sind derzeit nicht reich gesät. Das könnte sich in ein paar Jahren generationsbedingt aber ändern. Foto: Patrick Pleul/dpa
Top

Baden-Baden/Stuttgart (tas) – Bausparer brauchen für die Verwirklichung ihres Traums von den eigenen vier Wänden oder für Modernisierungsvorhaben immer mehr Kapital.mehr...

Fertige Wand schwebt ein: Die Hersteller von Fertighäusern sind derzeit gut gebucht. Kunden müssen geduldig sein. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Top

Baden-Baden (tas) – Die Baupreise steigen drastisch, das macht auch den Fertighausherstellern zu schaffen. Kunden müssen höhere Endpreise einkalkulieren und lange Wartezeiten einrechnen.

Häusliche Idylle: Chris Sartory besitzt seit zehn Jahren sein Domizil im Plittersdorfer „Freizeitparadies“. Trotz der winterlichen Ruhe fühlt er sich keineswegs einsam. Foto: Hans-Jürgen Collet
Top

Rastatt (stem) – Chris Sartory wohnt seit zehn Jahren als Dauercamper im Plittersdorfer „Freizeitparadies“. Das Leben im mobilen Haus ist für ihn auch Lebenseinstellung.

Die Lothringer Straße in Baden-Baden liegt im Stadtteil Cité und dem dortigen Wohngebiet Bretagne. Dort findet man überwiegend Einfamilienhäuser. Foto: Volker Neuwald
Top

Karlsruhe/Baden-Baden (vn) – Eine Publikation des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein listet regionale Beispiele für Wohngebiete mit hoher städtebaulicher Dichte auf. Die Anforderungen sind hoch.

Aufbau eines Fertighauses: Die Bedeutung der Immobilie ist in der Corona-Pandemie größer geworden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Top

Stuttgart/Baden-Baden (tas) – Corona macht eigene Häuser und Wohnungen attraktiver: Trotz steigender Immobilienpreise fordern die Menschen im Südwesten mehr Baukredite bei der Landesbausparkasse an.

Viele Prostituierte – wie hier bei einer Demo in Köln – befürchten, dass Gegner der Branche die Krise dazu nutzen könnten, ein generelles Sexkaufverbot durchzuboxen. Foto: Marius Becker/dpa
Top

Rastatt (for) – Schon seit Monaten müssen Bordelle coronabedingt geschlossen bleiben. Eine Rastatter Bordell-Betreiberin sorgt sich um die Zukunft der Sex-Branche und vor allem um die Prostituierten.

Rastatt (mak) – Das Jugendamt versucht, trotz der Corona-Beschränkungen Kontakt zu Familien zu halten. Wie die Sozialarbeiter vorgehen, erläutert der stellvertretende Amtsleiter Michele Sforza.

Ein hoher Betrag floss in die energieeffiziente Sanierung von Wohnungen. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
Top

Rastatt (red) – Millionen an Fördergeldern der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sind 2019 in den Landkreis Rastatt und den Stadtkreis Baden-Baden geflossen. Häufig wurde damit der Traum vom Eigenheimmehr...