Ein Jahr zwischen Lockdown und Aufbrüchen

Karlsruhe (BNN) – Das zweite Pandemie-Jahr verlief auch für die Kulturszene in der Region unruhig. Zudem befinden sich einige große Einrichtungen in Umbruchphasen.

Aufbruch in eine große Umbruchphase: Das Badische Staatstheater Karlsruhe startete im September unter neuer Leitung in die mehrjährige Zeit der Sanierung. Die Kosten der Baumaßnahme waren im Juni intensiv debattiert worden. Foto: jodo-foto Karlsruhe

© jodo-foto Karlsruhe

Aufbruch in eine große Umbruchphase: Das Badische Staatstheater Karlsruhe startete im September unter neuer Leitung in die mehrjährige Zeit der Sanierung. Die Kosten der Baumaßnahme waren im Juni intensiv debattiert worden. Foto: jodo-foto Karlsruhe

Von BNN-Redakteur Andreas Jüttner

„Ohne Live und nicht gemeinsam macht Kultur nicht mal halb so viel Freude“, heißt es auf der Weihnachtskarte des Karlsruher Kulturzentrums Tollhaus. Wohl wahr. Doch auch wenn Theater, Konzertsäle und Kinos derzeit nicht geschlossen sind, ist eine Normalisierung des Betriebs nach wie vor nicht in Sicht. Am Ende des Jahres 2021, dessen erste Hälfte fast komplett vom Lockdown geprägt war, ist für die Kulturszene auch in der Region nur sicher, dass nichts sicher ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.