Einkaufsausflüge ins Elsass werden eingeschränkt

Stuttgart (bjhw) – Die Landesregierung regelt ab Mittwoch kurzzeitige Grenzübertritte neu. Künftig muss man zehn Tage in Quarantäne, wenn man touristisch reist oder zum Einkaufen rüber fährt.

Menschen stehen auf einer Brücke in der Altstadt von Colmar. In den vergangenen Tagen fuhren viele Deutsche als Tagestouristen über die Grenze ins Elsass, um dort in den nach wie vor geöffneten Geschäften einzukaufen. Dies soll nun mit einer neuen Regelung verhindert werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© dpa

Menschen stehen auf einer Brücke in der Altstadt von Colmar. In den vergangenen Tagen fuhren viele Deutsche als Tagestouristen über die Grenze ins Elsass, um dort in den nach wie vor geöffneten Geschäften einzukaufen. Dies soll nun mit einer neuen Regelung verhindert werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von Brigitte Henkel-Waidhofer

Die Shopping-Touren vom Wochenende über den Rhein und die vielen Ausflüge der Skifahrer, die das schöne Wetter und die Nähe zur Schweiz nutzten, bleiben nicht ohne Konsequenzen: Ab Mittwoch gilt eine neue Corona-Verordnung, die kurzzeitige Grenzübertritte neu regelt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.