Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Playoff-Eishockey“: Ortega Matchwinner gegen Mannheim

Berlin (dpa/bb) – Der Tabellenvierte der DEL feierte am Sonntag einen hart erkämpften Heimerfolg gegen den deutschen Eishockey-Meister. Dabei boten beide Teams einen Vorgeschmack auf die bevorstehende K.o.-Runde.

Eisbären-Profis jubeln nach Ortegas 3:2 Treffer. Foto: Andreas Gora/dpa

Eisbären-Profis jubeln nach Ortegas 3:2 Treffer. Foto: Andreas Gora/dpa

Die Eisbären Berlin haben das Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Adler Mannheim gewonnen. Am Sonntagnachmittag besiegten die Hauptstädter den deutschen Meister mit 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung. Austin Ortega entschied die intensive und hochklassige Begegnung mit seinem Tor in der Overtime.

„Das fühlte sich wie Playoff-Eishockey zwischen zwei sehr guten Teams an. Das Spiel hätte in beide Richtungen gehen können, aber diesmal haben wir die Oberhand behalten“, sagte der US-Amerikaner, der bereits in der regulären Spielzeit getroffen hatte. Außerdem waren Mark Olver und Pierre-Cédric Labrie für die Berliner erfolgreich.

Vor 14 200 Zuschauer in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof begannen die Mannheimer druckvoll und gingen durch ein Powerplay-Tor von Borna Rendulić verdient in Führung. Doch nur siebzig Sekunden später glichen die Eisbären aus: Olver nutzte einen Fehler der Gäste im Spielaufbau und traf nach einer feinen Einzelaktion. „Wir haben den ersten Ansturm einigermaßen überstanden und zurückgeschlagen“, sagte Trainer Serge Aubin.

Im zweiten Drittel brachte auch Rendulićs nächster Treffer die Hauptstädter nicht aus dem Konzept: Labrie und Ortega sorgten mit ihren Toren dafür, dass die Eisbären mit einem 3:2-Vorsprung in den Schlussabschnitt gingen. Mannheims Matthias Plachta erzwang mit einem Powerplaytreffer die Verlängerung, in der Ortega ebenfalls in Überzahl das Berliner Siegtor erzielte. „Es ging heute um Zentimeter. Mir hat persönlich besonders gut gefallen, dass wir über die gesamte Spielzeit dagegengehalten haben“, lobte Coach Aubin.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2020, 16:39 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2020, 16:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.