Enkeltrick: 10 000 Euro erbeutet

Ettlingen (red) – Eine Betrügerin hat am Donnerstag eine 87-jährige Frau um 10000 Euro gebracht. Zuvor hatte sie sich in mehreren Telefonaten das Vertrauen erschlichen.

Mit einer erfundenen Geschichte köderte die Betrügerin ihr Opfer. Symbolfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa

© dpa

Mit einer erfundenen Geschichte köderte die Betrügerin ihr Opfer. Symbolfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Die Seniorin wurde zunächst gegen 10 Uhr von ihrer vermeintlichen Enkelin angerufen, die der Geschädigten eine Notlage vorgaukelte, heißt es im Polizeibericht. Sie gab an, dringend 20000 Euro zu benötigen. Da die Frau lediglich 10 000 Euro Bargeld zu Hause hatte, wollte die vermeintliche Enkelin mit einem Anwalt klären, ob dieser Betrag ausreiche. In weiteren nachfolgenden geschickt geführten Telefonaten konnte die Anruferin die Geschädigte davon überzeugen, dass sie das Bargeld bereitlegen solle. Es würde eine Freundin der Enkelin vorbeikommen, um das Bargeld abzuholen, da sie selbst beruflich verhindert sei.

Abholerin etwa 20 bis 30 Jahre alt

Gegen 17 Uhr kam dann tatsächlich die angekündigte Abholerin und die Frau übergab das Bargeld an die ihr völlig fremde Person. Der Betrug flog auf, als sich die vermeintliche Enkelin danach nicht mehr wie vereinbart nochmals telefonisch meldete und die Seniorin ihre echte Enkelin anrief. Die Abholerin konnte wie folgt beschrieben werden: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß, schlank, deutsches bzw. europäisches Erscheinungsbild, heller Hauttyp, glattes dunkles Haar. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei bittet unter der Rufnummer (0721) 666-5555 um Hinweise.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2020, 05:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.