Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freier Eintritt in Museen

Karlsruhe (red) – Weil mit dem Besuch der Ausstellungen im Stadtmuseum und in der Städtischen Galerie Karlsruhe Einschränkungen verbunden sind, ist der Eintritt ab sofort kostenfrei.

Wie im Museum Barberini in Potsdam gelten auch in der Städtischen Galerie und im Stadtmuseum Karlsruhe Corona-bedingte Einschränkungen. Foto: BT/Archiv

© dpa

Wie im Museum Barberini in Potsdam gelten auch in der Städtischen Galerie und im Stadtmuseum Karlsruhe Corona-bedingte Einschränkungen. Foto: BT/Archiv

Seit vergangener Woche sind die Ausstellungen in beiden Museen nach der Corona-bedingten zweimonatigen Schließung wieder für das Publikum geöffnet. Veranstaltungen und Führungen können aufgrund des Infektionsrisikos derzeit allerdings nicht stattfinden. Zum Schutz der Besucher sind mit der Öffnung bis auf weiteres einige Einschränkungen verbunden: So ist nicht nur die Anzahl der Personen begrenzt, die sich gleichzeitig in den Ausstellungsräumen aufhalten dürfen, auch das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist zwingend erforderlich.

Deshalb ist laut Mitteilung der Stadtpressestelle der Eintritt in die Städtische Galerie Karlsruhe und in deren große Sonderausstellung „(Un)endliche Ressourcen? Künstlerische Positionen seit 1980“ ab sofort kostenfrei. Auch die Sonderausstellung „Charleston & Gleichschritt – Karlsruhe in der Weimarer Republik“ im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais könne gratis besucht werden.

„In diesen schwierigen Zeiten der eingegrenzten Kultur- und Kontaktmöglichkeiten wollen wir den Menschen, die so lange auf Kunst und Stadtgeschichte verzichten mussten, so weit wie möglich entgegen kommen, denn das im Kulturkonzept verankerte Recht auf Kultur soll auch in diesen Zeiten gelten“, wird Susanne Asche, Leiterin der Kulturamts der Stadt Karlsruhe, in der Mitteilung zitiert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.