Alle Artikel zum Thema: Festspielhäuser

Festspielhäuser
Effektvolle konzertante Opernerzählung: Das Balthasar-Neumann-Ensemble und Michael Spyres (in der Titelpartie) begeistern in „Idomeneo“ auf der Festspielhausbühne.  Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (cl) – Die Herbstfestspiele starten im Festspielhaus mit einer effektvollen konzertanten Aufführung der Mozart-Oper „Idomeneo“, geleitet von Thomas Hengelbrock. Die Solisten sind exquisit

„Das Blut muss durchfließen, der Atem muss da sein“: Thomas Hengelbrock erklärt beim Interview im Festspielhaus, wie energiegeladen die Balthasar-Neumann-Ensembles Mozart interpretieren.  Foto: Florence Grandidier
Top

Baden-Baden (cl) – Verstärkter Einsatz für den großen Musik-Kanon: Zum Auftakt der Baden-Badener Herbstfestspiele spricht Dirigent Hengelbrock über die Klanggewalt bei Mozart und den Klassik-Zirkus.

Das Festspielhaus Baden-Baden wird zunächst weiter auf 3G setzen, schließt eine 2G-Regelung in Zukunft aber nicht aus. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (rud) – Veranstalter in Baden-Württemberg können zwischen 2-G- und 3-G-Regel entscheiden. Das Festspielhaus und das Theater in Baden-Baden setzen vorerst noch auf die 3-G-Regel.

Berührende Liebesgeschichte: Alessandra Ferri und Carsten Jung im Béjart-Tanzstück „LHeure Exquise“ im Theater Baden-Baden.  Foto: Kiran West
Top

Baden-Baden (cl) – Mit poetischer Endzeitstimmung in den Tanzherbst: John Neumeiers Baden-Badener Festival startet mit seinem „Tod in Venedig“ und Béjarts Zwei-Personen-Stück „L’Heure Exquise“.

„Wir sind wieder da!“, lautet die Botschaft. Nicht nur am Theater Baden-Baden zeigt man sich zu Beginn der neuen Spielzeit optimistisch. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Baden-Baden (kie) – Es waren schwierige Monate für die Kultur, doch zum Spielzeit-Auftakt kehrt etwas Normalität und Planungssicherheit zurück – auch in Baden-Baden.

Weil mehr Plätze besetzt werden dürfen, erweitert das Festspielhaus Baden-Baden den Vorverkauf.
Top

Baden-Baden (BT) – Das Festspielhaus Baden-Baden darf für sein Herbstprogramm wieder mehr Plätze belegen. Daher wurde auch der Vorverkauf erweitert.

Neue Normalität beim Festspielhaus-Besuch: Kein Gedränge in den Foyers, aber bis Herbst soll deutlich mehr Publikum mit Mund- und Nasenschutz eingelassen werden.  Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (cl) – Mitten in der Theaterpause lässt das Land die Zuschauerbeschränkungen bei den Theatern fallen, abgesehen von den 3-G-Faktoren. Das Festspielhaus plant ab Herbst mit 1.300 Besuchern

Als Teil eines Modellprojekts von 18 Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg hat das Festspielhaus die optimale Lenkung von Besucherströmen in Pandemiezeiten getestet. Ob es im Herbst einen neuen Modellversuch gibt, könnte sich im August entscheiden.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Wie geht es weiter mit dem ausgelaufenen Modellprojekt Festspielhaus Baden-Baden? Momentan wird dort mit maximal 500 Zuschauern pro Aufführung geplant, auch für den Herbst.

Baden-Baden (vr) – Die Musik zu den Menschen bringen – das war die Intention bei der Übertragung der Operngala vom Festpielhaus in den Kurgarten. 400 Besucher lauschten der Sopranistin Sonya Yoncheva

Ein John-Neumeier-Festival wird es Anfang Oktober im Festspielhaus geben: Das Hamburg Ballett tanzt unter anderem den „Tod in Venedig“, auch junge Choreografen sollen eine Chance erhalten.  Foto: Ulrich Perrey/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Der Festspiel-Zyklus wird gestärkt: Das Festspielhaus Baden-Baden hat das Programm für Herbst vorgelegt. Es gibt erweiterte Herbstfestspiele, und die Berliner Philharmoniker kommen

Lecker Essen im Biergarten: Viele Betriebe fahren derzeit noch nicht mit voller Auslastung. Foto: Christophe Gateau/dpa
Top

Baden-Baden (tas) – Die Stimmung bei Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben hellt sich auf, von einem normalen Geschäft ist die Branche auch nach den Corona-Lockerung aber noch weit entfernt.

Zwei Hemden durchgeschwitzt: Yannick Nézet-Séguin leitet das Chamber Orchestra of Europe im Festspielhaus Baden-Baden bei den Beethoven-Konzerten mit viel Körpereinsatz.  Foto: Michael Gregonowits
Top

Baden-Baden (BT) – Viel bejubelt ist der Baden-Badener Beethoven-Zyklus mit dem Chamber Orchestra of Europe unter Yannick Nézet-Séguin zu Ende gegangen: Zuletzt durften 800 Besucher ins Festspielhaus

„Die ersten Proben waren einfach toll. Das Orchester hat nicht unter der Pause gelitten“, sagt Musiker Enno Senft im BT-Gespräch. Foto: Andrea Kremper
Top

Baden-Baden (kie) – Zum Auftakt im Festspielhaus wird das Chamber Orchestra of Europe mit Yannick Nézet-Séguin die Rückkehr auf die Bühne feiern. Doch es liegen schwere Zeiten hinter dem Orchester.

Bei der Fußball-WM 2014 kam Yannick Nézet-Séguin mit dem Deutschland-Trikot zur Mozart-Probe ins Festspielhaus: Ob er es nun wieder trägt, überlegt er noch. Foto: Marco Borggreve
Top

Baden-Baden (rud) – Der kanadische Dirigent berichtet über seinen Beethoven-Zyklus zum Festspiel-Start im Festspielhaus Baden-Baden – und über die Psychologie hinter den Symphonien.

Anfang Juli wird Yannik Nézet-Séguin, Musikchef der New Yorker Metropolitan Opera, an der Oos das Chamber Orchestra of Europe dirigieren. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (kie) – Das Festspielhaus startet Anfang Juli unter anderem mit einem Beethoven-Zyklus in den Präsenzbetrieb. Bei den Beteiligten sind Optimismus und Vorfreude auszumachen.

Bei den Sommerfestspielen ab 2. Juli kann das Festspielhaus Baden-Baden nach einer Prüfung durch das Gesundheitsamt eventuell noch mehr Gäste zum Beethoven-Zyklus einlassen.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Das Festspielhaus Baden-Baden kann den Neustart im Juli größer planen: Das Land hat den Modellantrag genehmigt, bei den Sommerfestspielen dürfen mindestens 500 Gäste Platz nehmen.

Der Baden-Badener Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa möchte bei den Sommerfestspielen ab Juli bis zu 500 Besucher einlassen – deswegen hat das Haus einen Modell-Antrag beim Land gestellt.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – „Ab Juli oder spätestens September läuft der Spielplan wieder normal“, sagt Festspielhaus-Intendant Stampa. Für die Sommerfestspiele will das Haus Modell-Projekt des Landes werden.

Mit großem Abstand und ohne Publikum: Ein Bläserensemble des SWR-Symphonieorchesters  spielt zum Auftakt des dritten Hausfestspiels. Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (BT) – Aus den Pfingstfestspielen ist nun schon zum zweiten Mal nichts geworden – aber trotz Corona gibt es an diesem Wochenende ein Hausfestival im Baden-Badener Festspielhaus.

Der Pianist Martin Stadtfeld liebt Bach und engagiert sich besonders für junge Klassikhörer. Foto: Ingrid Hertfelder
Top

Baden-Baden (sr) – Mit eigenen, einfach zu spielenden Arrangements berühmter Kompositionen will der bekannte Pianist Martin Stadtfeld das junge Publikum für die Klassikszene begeistern.

Schüler-Statements über soziale Isolation, dazu spröde Musikpassagen: Das zweite „Diggin Opera“-Projekt „Things fall apart“ hat eher den Charme eines Workshops.  Foto: Michael Bode/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (BT) – An Micha Kaplans „Diggin‘ Opera II“ im Festspielhaus waren Schüler aus Offenburg und Limerick beteiligt. Das live gestreamte Projekt mischte Statements der Jugendlichen mit Musik.

Auch im Mai bleibt das Konzerthaus geschlossen. Ein herber Rückschlag: Geplant waren eigentlich zwei Festivals vor Publikum. Foto: Thomas Viering
Top

Baden-Baden (kie) – Wegen der Pandemie sagt das Festspielhaus die geplanten Mai- und Pfingstfestspiele ab. Stattdessen soll es zum dritten Mal ein digitales Hausfestspiel geben.

Nur drei Musiker werden während der Aufführung live auf der Bühne zu hören sein. Foto: Festspielhaus
Top

Baden-Baden (rud) – Schüler aus Offenburg und Limerick gestalten „Diggin‘ Opera II“ im Festspielhaus mit. Die Teenager geben der Kunst über geografische und pandemische Grenzen hinweg eine Stimme.

Seit rund einem Jahr ist das Festspielhaus Baden-Baden fürs Publikum geschlossen: Bis zum Frühsommer soll es wieder Veranstaltungen geben, dazu wird ein Testbetrieb geprüft.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Perspektiven für Kultursommer: Das Land hat legt ein neues Förderprogramm für Freiluftveranstaltungen auf. Derweil plant das Festspielhaus Baden-Baden ein Testmodell für Öffnungen.

„Auch wenn das noch einige Fragen aufwirft“, will Karlsruhes OB Frank Mentrup an den diesjährigen Schlosslichtspielen festhalten. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (naf) – OB Mentrup will den Handel unterstützen, indem er das Einkaufen zu einem Erlebnis macht. Auch Baden-Baden setzt auf Werbung. OB Mergen fordert mehr Testmöglichkeiten.

Noch ist das Festspielhaus in Baden-Baden geschlossen: Aber beim Online-Festival vom 1. bis 5. April spielen die Künstler im leeren Saal, ihre Aufführungen werden kostenlos gestreamt. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (sr) – Die Berliner Philharmoniker sind diese Ostern nicht in Baden-Baden zu finden. Aber einige Musiker haben sich doch auf die Reise begeben, um digital Festivalkonzerte zu geben.

Die Berliner Philharmoniker wollen Anfang Mai unter ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko die Tschaikowsky-Oper „Mazeppa“ im Baden-Badener Festspielhaus konzertant aufführen.  Foto: Frederike van der Straeten/Berliner Philharmoniker
Top

Baden-Baden (cl) – Die „Osterfestspiele 2021“ der Berliner Philharmoniker in Baden-Baden sind zweigeteilt: Zu Ostern selbst gibt es ein Online-Festival, im Mai spielt das Orchester hier vor Publikum.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem gesuchten Mann. Symbolfoto: Archiv
Top

Baden-Baden (BT) – Ein Fahrgast hat am Dienstagnachmittag an der Haltestelle vor dem Festspielhaus einem Busfahrer ins Gesicht gespuckt. Danach flüchtete der Täter. Die Polizei sucht Zeugen.

Musizieren ist für ihn eine Art Herzensbildung: Holger Speck, Künstlerischer Leiter des Vocalensembles Rastatt.  Vocalensemble
Top

Rastatt (cl) – „Wieder ein schmerzlicher Rückschlag“ sei die Absage des Heidelberger Frühlings fürs Vocalensemble Rastatt, sagt Chorleiter Holger Speck. Die „Klingende Residenz“ soll es aber geben.

„Schnelltests in Kombination mit Impfen könnten eine andere Dichte im Zuschauerraum ermöglichen“: Kunstministerin Theresia Bauer beim Online-Talk mit Bürgern im Merkur-Film-Center Gaggenau-Ottenau.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Gaggenau (cl) – „Ein Durchstarten wird es eher nicht werden“, sagt Kunstministerin Theresia Bauer beim Online-Talk in Ottenau über Öffnungsszenarien. Die Kultur habe noch viel Unterstützungsbedarf.

„Es hat immer etwas Absurdes, wenn man keine Reaktion des Publikums spürt“: Kiveli Dörken und Christian Tetzlaff spielen im Festspielhaus für die Menschen daheim. Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (rud) – Der Geiger Christian Tetzlaff hat gemeinsam mit der Pianistin Kiveli Dörken das Onlinefestival „Hausfestspiel“ eröffnet. Zuvor sprach Tetzlaff mit BT-Mitarbeiter Georg Rudiger.

Vier Ausgeflippte auf der Couch: Am Freitagabend sind die Musiker des Vision String Quartet im Livestream auf der Festspielhausbühne zu erleben. Foto: pr
Top

Baden-Baden (rud/cl) – Noch bis Samstag werden bei der kostenlosen Online-Konzertreihe „Hausfestival“ drei Konzerte live aus dem Festspielhaus in Baden-Baden gestreamt. Welche, erfahren Sie hier.

Häufiger Gast im Festspielhaus: Yannick Nézet-Séguin, hier beim Proben in Baden-Baden in einem früheren Jahr, soll den Beethoven-Zyklus im Juli dirigieren. Foto: Julia Wesely/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (cl) – Die Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker sind fraglich. Das Festspielhaus Baden-Baden rechnet frühestens mit den Pfingstfestspielen und einem Neumeier-Ballett Ende Mai.

Freuen sich schon sichtlich auf ihren ersten Auftritt auf der Bühne des Festspielhauses: Die vier Musiker des vision string quartet. Foto: vision_cTimKloecker_rock_orig/pr
Top

Baden-Baden (BT) – Endlich einmal wieder Musik aus dem Festspielhaus Baden-Baden live genießen: Vom 17. bis zum 20. Februar wird dies beim Streaming-Festival „Hausfestspiel“ möglich.

Kleiner Gruß an treue Fans: Dieses Kammerkonzert mit Raphaela Gromes (Violoncello) und Julian Riem (Klavier) wird live aus dem leeren Festspielhaus gestreamt. Intendant Benedikt Stampa (links) stellt die jungen Musiker dem Online-Publikum vor. Foto: Festspielhaus
Top

Baden-Baden/Berlin (sr) – Die Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker sind ein Highlight der internationalen Musikszene. Das Festspielhaus bereitet derzeit eine coronagerechte Fassung vor.

Baden-Baden (nof) – Der Hauptausschuss befürwortet einen Förderantrag fürs Festspielhaus. Damit soll eine energetische Sanierung kofinanziert werden. Außerdem will sich das Haus strategisch öffnen.

Eine öffentlich zugängliche „multimediale Interaktionsfläche“ könnte im Foyer des Opernhauses entstehen.  Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (nof) – Das Festspielhaus will sich „strategisch“ verstärkt der Bevölkerung öffnen. Die Stadtverwaltung hofft, mit diesem Schritt eher an Fördergelder des Bundes zu kommen.

Kultur ist kein bloßes Freizeitvergnügen, auf das man ohne Konsequenzen verzichten könnte, sagt Festspielhausintendant Benedikt Stampa. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (sr) – Die Kulturszene begehrt auf – gegen die Selbstverständlichkeit, mit der zum zweiten Mal alle Theater und Konzertsäle geschlossen werden. Sie verweist auf gute Hygienekonzepte.

Individuelle Klasse und besondere Sprunggewalt: Das Hamburg Ballett – hier der Nijinsky-Darsteller Alexandre Riabko – ist  in Neumeiers Corona-Tanzstück auch unter Einhaltung der Abstandsregeln im Fluss.  Foto: Kiran West/Hamburg Ballett
Top

Baden-Baden (cl) – Gefühlsbetont und mitreißend: Neumeiers Corona-Ballett „Ghost Light“ hat die Festspielhaus-Saison eröffnet. Pas de deux aus früheren Stücken und Standards sind virtuos verwoben.

„Das war eine total bewegende Erfahrung“: John Neumeier spricht über sein Corona-Ballett, mit dem am Donnerstag die Spielzeit im Festspielhaus eröffnet wird.  Foto: Georg Wendt/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Das Festspielhaus eröffnet am Donnerstag seine neue Saison mit dem Hamburg Ballett und John Neumeiers „Ghost Light“. Es handele von der Bühne und der Liebe zum Tanz, sagt Neumeier.

Gut 42 Millionen Euro hat Mehr-BB Entertainment nach eigenen Angaben noch kurz vor dem Lockdown in die Hamburger „Harry Potter“-Premiere gesteckt. Nun soll das Musical im April 2021 starten.  Foto: Manuel Harlan/Mehr-BB Entertainment
Top

Stuttgart (red) – Corona bringt Musicalbranche an die Grenze der wirtschaftlichen Kräfte: „Für die Branche geht es derzeit nur ums Überleben“, sagt der Chef eines Branchenriesen. Die Theater sind zu.

Auf die ersten 25 Jahre: Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa (rechts) mit Petra Gerstner-Schröder und John Feldmann vom Freundeskreis. Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (sr) – Mehr als 14 Millionen Euro haben die 1590 Mitglieder des Freundeskreises schon dem Festspielhaus gespendet – die enge Verbundenheit wird in Corona-Zeiten besonders wichtig.

Baden-Baden (hez) – Die Stadtverwaltung spricht sich für eine Aufhebung der im Juli beschlossenen Haushaltssperre auf. Über diesen Vorschlag soll der Hauptausschuss am Montagabend entscheiden.