Film über eine Spende der anderen Art

Baden-Baden (kie) – Eine Dokumentation der Produktionsfirma kurhaus production ist mit dem Robert Geisendörfer Preis geehrt worden. Sie entstand für die Reihe „Schau in meine Welt!“ des Kinderkanals.

Durch die selbstlose Aktion von Janne (rechts) bekommt Anouk (links) eine Echthaarperücke. Regisseurin Agnes Lisa Wegner wurde nun für ihre Dokumentation „Das Mädchen mit den langen Haaren“ ausgezeichnet. Foto: kurhaus production

© pr

Durch die selbstlose Aktion von Janne (rechts) bekommt Anouk (links) eine Echthaarperücke. Regisseurin Agnes Lisa Wegner wurde nun für ihre Dokumentation „Das Mädchen mit den langen Haaren“ ausgezeichnet. Foto: kurhaus production

Von BT-Redakteurin Franziska Kiedaisch

Auf die besten Ideen kommt man bekanntlich oft, wenn man nicht wirklich damit rechnet. Als Christoph Holthof vor rund drei Jahren auf einer privaten Feier von einer Bekannten erfuhr, dass ihre elfjährige Tochter sich die Haare wachsen lässt, um sie einem anderen Kind zu spenden, und die Familie derzeit auf der Suche nach möglichen Empfängern sei, war das so ein Moment. Der Baden-Badener Filmproduzent Holthof hatte eine Idee – die nun mit dem renommierten Robert Geisendörfer Preis ausgezeichnet wurde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.