Frank Mentrup will es nochmal wissen

Karlsruhe (kli) – Die Karlsruher sind bald zur Wahl des Oberbürgermeisters aufgerufen. Amtsinhaber Frank Mentrup tritt erneut an und wirbt mit den Vorzügen einer weltoffenen Stadt. Ein Porträt.

Frank Mentrup, Karlsruhes Oberbürgermeister, möchte Rathauschef bleiben.   Foto: Dieter Klink

© kli

Frank Mentrup, Karlsruhes Oberbürgermeister, möchte Rathauschef bleiben. Foto: Dieter Klink

Von Dieter Klink

Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) bewirbt sich am 6. Dezember um eine zweite Amtszeit. Selbstredend ist er mit der Entwicklung der 310.000-Einwohnerstadt in den vergangenen acht Jahren zufrieden. Was genau hat er umgesetzt, wo sind Schwachstellen? Welche Projekte hat er angepackt und was hat er sich noch vorgenommen? Der 56-Jährige hatte 2012 die OB-Wahl überraschend schon im ersten Wahlgang gegen den damaligen Hauptkonkurrenten Ingo Wellenreuther (CDU) gewonnen. Der gebürtige Mannheimer hatte davor Medizin studiert und arbeitete lange in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, auch am Städtischen Klinikum Karlsruhe. Im Mannheimer Gemeinderat war er lange Jahre für die SPD aktiv, von 2001 bis 2006 auch als deren Fraktionsvorsitzender.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 5min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte