Fuchs, Hase und Schildkröte in Not

Baden-Baden – Hochbetrieb herrscht im Baden-Badener Tierheim.

Von der Feuerwehr gerettet: Fuchswelpe „Florian“. Foto: Zorn

© hez

Von der Feuerwehr gerettet: Fuchswelpe „Florian“. Foto: Zorn

Von Henning Zorn

Eine Schildkröte in Lebensgefahr, ein angefahrener Feldhase und ein vorwitziger Fuchswelpe – einige ganz besondere Zeitgenossen halten derzeit wieder einmal das Team vom Baden-Badener Tierheim in Trab.
Obwohl der Publikumsverkehr zurzeit wegen der Coronakrise stark eingeschränkt werden musste, so herrscht doch Hochbetrieb im kurstädtischen Tierasyl. Denn auch wenn sich die Hunde hin und wieder über Menschen wundern, die plötzlich so eine Art „Beißkorb“ tragen, geht es bei der Versorgung der Tiere im Heim doch ganz normal zu. Und das heißt: jede Menge Arbeit mit den vielen Bewohnern.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen