Fußball: SVB-Trainer Hurle im BT-Interview

Bühlertal (rap) – Johannes Hurle rockte mit dem SV Bühlertal die Verbandsliga – bis die nächste Corona-Unterbrechung kam. Im Interview spricht der 30-Jährige über das Jahr 2020 und sein Team.

„In erster Linie fehlt die Kameradschaft“: SVB-Trainer Johannes Hurle vermisst die gemeinsame Zeit mit seinen Spielern. Foto: Frank Seiter

© pr

„In erster Linie fehlt die Kameradschaft“: SVB-Trainer Johannes Hurle vermisst die gemeinsame Zeit mit seinen Spielern. Foto: Frank Seiter

Von Christian Rapp

Wenn Johannes Hurle derzeit mit seiner Mannschaft in Kontakt treten möchte, bleibt dem Trainer des Fußball-Verbandsligisten SV Bühlertal nur eins: Laptop aufklappen für ein Online-Training. Die Corona-Pandemie hat seit Ende Oktober wieder einmal den regionalen Fußball ausgebremst. Für den SV Bühlertal kam die Unterbrechung zur Unzeit, nahm die Mittelberg-Meute und ihr 30-jähriger Coach doch gerade Sturm auf die (ganz) vorderen Plätze in der Tabelle. Im Gespräch mit BT-Redakteur Christian Rapp blickt der Realschullehrer auf das Corona-Jahr 2020 sowie die Entwicklung seines Teams zurück und verrät, was in dieser Runde für den SVB noch möglich ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2021, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 7min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte