Ganztägige Warnstreiks am Dienstag

Baden-Baden (red) – Nach den Warnstreiks bei den Verkehrsbetrieben Baden-Baden und Karlsruhe am Donnerstag soll es am Dienstag einen ganztägigen Ausstand geben – dann auch bei den Rastatter Kitas.

Auch am Dienstag soll im Nahverkehr wieder gestreikt werden. Symbolfoto: Sarah Fricke/KVV

© KVV

Auch am Dienstag soll im Nahverkehr wieder gestreikt werden. Symbolfoto: Sarah Fricke/KVV

Am Donnerstag sorgte ein Warnstreik bei den Verkehrsbetrieben Baden-Baden und Karlsruhe für Ausfälle im öffentlichen Nahverkehr. Der Ausstand begann jedoch erst um 10 Uhr.

Für den kommenden Dienstag ruft die Gewerkschaft Verdi zu einer erneuten Arbeitsniederlegung bei den beiden Verkehrsbetrieben auf, dann allerdings von Dienstag, 3 Uhr, bis Mittwoch, 3 Uhr.

Laut einer Mitteilung des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) werden in Karlsruhe erneut die Tram-Linien 1 bis 6 und die Linie S2 sowie sämtliche Bus-Linien der VBK betroffen sein. Diese fahren den gesamten Tag über nicht. Als Alternative bieten sich gerade im Innenstadtbereich Fahrten mit den Stadtbahnen der nicht bestreikten Albtal-Verkehrs-Gesellschaft an. Die Linien S1, S11, S4, S5, S51, S7 und S8 bedienen viele Straßenbahn-Haltestellen in Karlsruhe und fahren am Dienstag wie gewohnt. Somit ist deren Angebot auch in Mittelbaden nicht vom Ausstand betroffen.

Einige Buslinien werden bedient

In Baden-Baden werden die Stadtwerke ebenfalls 24 Stunden lang bestreikt und die allermeisten Bus-Linien bleiben im Depot. Die Merkur-Bergbahn wird ebenfalls bestreikt. Ausnahme bilden die Linien 203, 206 und 285. Auf diesen Linien rollt der Verkehr. Allerdings fallen die im Fahrplan mit „S“ gekennzeichneten Schulfahrten aus. Die Regionalbus-Linien 244 und 245 fahren ebenfalls.

Rastatter Kitas betroffen

Die Stadt Rastatt informierte darüber, dass am Dienstag aufgrund des Ausstandes die Kindertagesstätten Biber, Rheinau-Nord, Ottersdorf und die Kinderschule Amalie Struve betroffen sein werden. In der Kinderschule Amalie Struve wird ein Notbetrieb mit reduzierten Öffnungszeiten eingerichtet, während in den anderen drei Kitas voraussichtlich ein eingeschränkter Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen aufrechterhalten werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2020, 16:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.