Gast im eigenen Stadion

Sandhausen (mb) – Am Freitagabend kommen sich die Zweitliga-Kicker des SV Sandhausen wie im Auswärtsspiel vor: Der Dorfverein erwartet einen Fan-Ansturm der zahreichen Schalke-Fans.

Die Schalke-Fans sorgen am Freitagabend für Heimspiel-Atmosphäre. Foto: Thomas Frey/dpa

© dpa

Die Schalke-Fans sorgen am Freitagabend für Heimspiel-Atmosphäre. Foto: Thomas Frey/dpa

Von Von Marius Bücher

Ein Auswärtsspiel im eigenen Stadion ist für den SV Sandhausen nichts Neues. Diesmal könnte das 15.500-Seelen-Dorf aber sein königsblaues Wunder erleben. Wie gut sind Gemeinde, Polizei und Club auf den Schalker Fan-Ansturm vorbereitet? Glaubt man dem Bürgermeister, dann ist Sandhausen bereit.
„In unserer Gemeinde haben wir mit der Austragung großer Sportereignisse inzwischen Erfahrung“, sagt Hakan Günes. Eigentlich ist es ja nur ein Fußballspiel, das am Freitagabend in dem 15.500-Seelen-Dorf im Rhein-Neckar-Kreis ansteht – genau genommen das 338., das der SV Sandhausen im Unterhaus austrägt. Doch das, was sich beim allerersten Liga-Gastspiel der Schalker im BWT-Stadion am Hardtwald und drumherum abspielen wird, hat mit dem meist grauen Zweitliga-Alltag, den die SVS-Fans sonst geboten bekommen, wenig zu tun.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2022, 12:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen