Gespenstische Stimmung beim Geisterritt

Iffezheim (fk) – Sportlich hält das Iffezheimer Frühjahrsmeeting, was es verspricht – doch letztlich bleibt es nur ein Schatten seiner selbst.

Vor leeren Rängen, auf denen sich nur ein paar Helfer versprengen, donnern die Galopper über die Zielgerade. Foto: Tuchel

© tuch

Vor leeren Rängen, auf denen sich nur ein paar Helfer versprengen, donnern die Galopper über die Zielgerade. Foto: Tuchel

Von Florian Krekel

Sportreportagen beginnen für gewöhnlich mit dramatischen Schilderungen der Szenerie auf den Feldern der Gladiatoren, schwingen sich rhetorisch empor in martialisch kriegerische Phrasen und ringen um metaphorische Bilder, die dem Unfassbaren, die der Spannung Ausdruck verleihen. Und eigentlich hätte das auch dieser Text verdient, denn die Entscheidung im Großen Preis der Badischen Wirtschaft auf dem Iffezheimer Turf beim Frühjahrsmeeting, sie war eng, sie war spektakulär, sie war dramatisch. Und sie war gespenstisch.
Kein Jubel, kein vor Ärger weggeworfener Wettzettel, keine Siegerpose. Nur Spinnweben, die sich an den Haltegriffen des Tribünengeländers im sanften Wind wiegen und ein Rauschen aus den Deckenlautsprechern. Das war alles.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.