Großer Woche fehlt Atmosphäre

Iffezheim (fk) – Mehr als 500 Zuschauer dürfen bei der am Samstag gestarteten Iffezheimer Großen Woche nicht aufs Gelände. Vor Ort wie in der gesamten Rennsportszene sorgt das für Unverständnis.

Allein, allein...: Auf den Tribünen in Iffezheim ist am Sonntag wegen der Corona-Einschränkungen viel Platz. Foto: Frank Vetter

© fuv

Allein, allein...: Auf den Tribünen in Iffezheim ist am Sonntag wegen der Corona-Einschränkungen viel Platz. Foto: Frank Vetter

Von Florian Krekel

Eckhard Sauren verdient sein Geld damit, Dinge zu analysieren. Meist geht es dabei um Fonds und deren Manager. Doch gestern sitzt der 49-jährige Unternehmer und Präsident des Kölner Rennvereins, der in Personalunion auch noch Vizepräsident des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ist, im Members-Club der Iffezheimer Rennbahn. In der Hand hat er einen Wettschein, draußen startet gerade das vierte Rennen des zweiten Renntags der Großen Woche. Und Sauren analysiert.

Fiebermessen am Eingang war Pflicht. Foto: Frank Vetter

Fiebermessen am Eingang war Pflicht. Foto: Frank Vetter

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.