Alle Artikel zum Thema: Grundwasser

Grundwasser
Der Baggersee in Weitenung gilt als stark PFC-belastet. Gefahren für die Gesundheit von Badegästen ergeben sich laut Fachleuten im Landratsamt dadurch allerdings nicht.       Foto: Bernhard Margull/Archivbild
Top

Baden-Baden (kli) – Seit 2015 werden die Oberflächengewässer in Mittelbaden jährlich auf PFC-Belastung untersucht. Die Messwerte bleiben laut Landratsamt relativ stabil, bis auf eine Ausnahme.

Viel geregnet hat es in diesem Jahr. Das hat den Quellen gutgetan und den Grundwasserspiegel erhöht. Foto: Jens Büttner/dpa
Top

Baden-Baden (hez) – Das bislang niederschlagsreiche Jahr macht sich auch bei der Trinkwasserversorgung in der Kurstadt bemerkbar: Die Quellen im Stadtwald sprudeln, der Grundwasserpegel erholt sich.

Ständige Überprüfung: Die mittelbadischen Wasserversorger – hier das Werk in Rauental – haben beträchtliche Summen in Aufbereitungsanlagen gegen PFC investiert. Foto: Oliver Hurst
Top

Stuttgart (fk) – Das Land hat der Kritik von Rastatts OB Pütsch in Sachen PFC widersprochen: Ob die PFC-Problematik in den Gewässerbewirtschaftungsplan aufgenommen werde, spiele faktisch keine Rolle.

Ständige Überprüfung: Die mittelbadischen Wasserversorger – hier das Werk in Rauental – haben beträchtliche Summen in Aufbereitungsanlagen gegen PFC investiert. Foto: Oliver Hurst
Top

Rastatt (fk) – „Die lassen uns im Regen stehen“, sagt Rastatts OB Hans Jürgen Pütsch über das Land Baden-Württemberg. Im BT-Gespräch erläutert er, was beim Thema PFC alles schiefläuft.

Unscheinbar am Wegesrand, aber sehr wichtig: Eine Grundwasser-Messstelle der LUBW. Foto: Michel Wingering/LUBW
Top

Karlsruhe (vn) – Das viel zu trockene Jahr 2018 wirkt im Boden immer noch nach: Laut LUBW haben die Niederschläge zwischen November und April das Defizit nicht ausgleichen können.

PFC-Messstellen im Ottersdorfer Wald: Seit über acht Jahren kämpfen die Stadtwerke gegen die Belastung im Grundwasser. Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (dm) – Die Stadtwerke fordern im Zuge des PFC-Skandals Schadensersatz vom mutmaßlichen Verursacher der Grundwasserbelastung – der am Freitag geplante Gerichtstermin findet indes nicht statt .

Vier Millionen Liter Wasser durchgepumpt: Die Anlage bei Sandweier ist nur optisch in die Jahre gekommen.  Foto: Harald Holzmann
Top

Baden-Baden (hol) – Die Anlage bei Sandweier zur Grundwasserreinigung hat in zehn Jahren schon 34,5 Kilo PFC gefiltert. Sie ist nötig aufgrund der Folgen eines Löscheinsatzes vor Jahren.

Ötigheim/Durmersheim (saa) – Vom Gewässer zum Wanderweg: Der Federbach zwischen Ötigheim und Durmersheim war vergangenes Jahr sechs Monate lang versickert. Sinkende Grundwasserstände sind die Ursache

Die Behörden empfehlen, in Wintersdorf wegen der PFC-Belastung auf den Einsatz von Brunnenwasser beim Bewässern zu verzichten. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Top

Rastatt (ema) - Damit war nach den Annahmen des Grundwassermodells nicht unbedingt zu rechnen. Erhöhte PFC-Werte finden sich jetzt auch im Wintersdorfer Grundwasser.

Im Rastatter Stadtteil Wintersdorf wurde im Grundwasser der Grenzwert für PFC überschritten. Symbolfoto: Angelika Warmuth/dpa
Top

Rastatt (red) – Bei einer Grundwasseruntersuchung der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) wurde erstmals in Wintersdorf der PFC-Grenzwert überschritten, der als schädlich gilt.mehr...

Viele Hobbygärtner liebäugeln in Trockenperioden mit einem Gartenbrunnen. Das Umweltamt rät ab. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Rastatt/Murgtal (red) – Lohnt es sich für Privatleute, einen Gartenbrunnen anzulegen? Damit kann mit kostenlosem Grundwasser gegossen und kostbares Trinkwasser gespart werden.mehr...

Bühl (sre) – In dem Bereich nördlich des Areals Bußmatten plant die Stadt Bühl ein neues Gewerbegebiet. Durch die flächendeckende Bebauung der PFC-verseuchten Fläche soll das Grundwasser geschützt we