Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gür gewinnt BT-Torjägerkanone

Gaggenau (rap) – Stürmer Nurdogan Gür vom Fußball-A-Ligisten VFB Gaggenau hat sich mit 34 Treffern zum Sieg im „Goldenen Schuss“ geballert. Den angepeilten Rekord verpasste er aber – wegen Corona.

Kaum zu stoppen vom Ball: Nurdogan Gür (rechts). Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Kaum zu stoppen vom Ball: Nurdogan Gür (rechts). Foto: Frank Vetter/Archiv

Von Christian Rapp

Nurdogan Gür wurde gestoppt. Nicht von einer Verletzung, auch nicht von einer Sperre und schon gar nicht von den teils beinharten Verteidigern in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Nord. Auf seiner Hatz nach dem zehn Jahre alten Rekord von Mittelbadens Stürmer-Aushängeschild Isa Hacalar im „Goldenen Schuss“, der BT-Torjägerkanone, kam dem 22-Jährigen ein unsichtbarer, nicht zu greifender Gegner in die Quere: das Coronavirus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juni 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte