Alle Artikel zum Thema: Harald Holzmann

Harald Holzmann
Große Freude auf der Bühne im Kurpark, nachdem nach der langen Verzögerung die Entscheidung gefallen ist. Foto: Harald Holzmann
Top

Baden-Baden (hol/dpa) – Baden-Baden wird Welterbe. Die Unesco hat am Samstagmittag entschieden, dass die Kurstadt diesen Titel künftig gemeinsam mit zehn anderen Bäderstädten in Europa führen darf.

Keimzelle der kurstädtischen Welterbe-Überlegungen war 2006 die Lichtentaler Allee. Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (hol) – Nach 15 Jahren Fleißarbeit steht in Baden-Baden eine wichtige Entscheidung an. Am Samstag, 24. Juli, wird sich zeigen, ob die Bewerbung der Stadt um den Welterbe-Titel Erfolg hat.

Nicht nur im alten Landkreis Bühl sieht man das „BH“-Kennzeichen. Foto: Bernhard Margull/Archiv
Top

Bühl/Achern (hol) – Das Bühler Nostalgiekennzeichen ist auch im Ortenaukreis und im Murgtal anzutreffen. Es ist erst seit 2013 wieder zugelassen.

Glänzende Attraktion: Bald werden die automobilen Klassiker wieder im Kurgarten aufgereiht. Foto: Archiv/Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (hol) – Die Ampel ist auf Grün: In Baden-Baden dürfen automobile Klassiker zum Oldtimer-Meeting anrollen. Voraussichtlich dürfen die Schau bis zu 2.000 Besucher gleichzeitig besuchen.

Wird an dieser Stelle künftig über eine Brücke geradelt? Die Stadt bewirbt sich um Fördermittel für eine Brücke für Radfahrer. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – In der Gemeinderatssitzung hat die Idee der Fahrradbrücke am Baden-Badener Verfassungsplatz die Gemüter erhitzt. Schließlich gab es aber ein Ja zum Förderantrag.

Manche Autofahrer können auch beides haben: „BH“ und „RA“ auf demselben Kennzeichen. Foto: Bernhard Margull
Top

Bühl (hol) – Seit 2013 gibt es wieder die Möglichkeit, sein Auto mit „BH“-Kennzeichen zu versehen. Und das wird oft gemacht. Mittlerweile sind über 23.000 „BH“-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs.

Hochbetrieb auf einem Pop-Up-Radweg in Wuppertal: Im Oostal ist Radfahren noch nicht so weit verbreitet. Das will die Stadt ändern. Foto: Marius Becker/dpa
Top

Baden-Baden (hol) – Baden-Baden will Förderanträge für sechs Projekte stellen, um den Radverkehr in der Stadt auszubauen. Geplant ist eine Fahrradallee vom Bahnhof in Oos bis zur Geroldsauer Mühle.

Hier reicht das Grün bis an die dichte Bebauung: Das Vogel-Hartweg-Areal (oben) soll unbebaut bleiben. Foto: Willi Walter
Top

Baden-Baden (hol) – Die Planung für das Vogel-Hartweg-Areal an der Einmündung der Balzenbergstraße und entlang der Leopoldstraße in Baden-Baden aus dem Jahr 1993 soll aufgehoben werden.

Alt und Jung im Stadtgarten im Blick: Baumpfleger Claus Knechtel kontrolliert die vor einem Jahr gepflanzte Ungarische Eiche (links) – Baum Nummer 3.989. Im Hintergrund: Baum Nummer 26, das Sorgenkind, ein 115 Jahre alter Spitzahorn. Foto: Harald Holzmann
Top

Bühl (hol)– 2019 ist mit einem Baumkataster für Bühl begonnen worden, bald soll es fertig sein. Mittlerweile sind über 5.000 Gewächse aus dem Bühler Stadtgebiet registriert.

Oliver Wachter und Martin Gerstner (rechts) schauen fast täglich bei der Guckenhütte nach dem Rechten und halten gemeinsam mit ihren Freunden die Anlage in Schuss. Foto: Harald Holzmann
Top

Bühl (hol) – Vandalen zum Trotz: Die „Ranger“ Oliver Wachter und Martin Gerstner schauen fast täglich bei der Guckenhütte nach dem Rechten.

Großflächige Äcker prägen bisher das Bild in weiten Teilen des Waldhägenichs – das soll sich zum Wohl der Tierwelt bald ändern.  Foto: Bernhard Margull
Top

Bühl (hol) – Bei der Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen im Waldhägenich gelten ab 2022 neue Grundsätze. Die Stadt will keine Intensivlandwirtschaft mehr dort. Ein Modellprojekt soll helfen.

Lernen mit iPads, wie hier im Englischunterricht, ist coronabedingt derzeit Standard. Die Stadt Bühl schafft jetzt 131 Leihgeräte für Lehrer an. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Top

Bühl (hol/BT) – Im elektronischen Verfahren hat der Bühler Gemeinderat einiges beschlossen. Unter anderem soll die Stadt 131 Tablets kaufen, die an Lehrer verliehen werden.

„Der Naturschutz hört unter der Wasseroberfläche auf“: Tauchsportler Michael Thees am Kleinen Hägenichsee. Foto: Harald Holzmann
Top

Bühl (hol) – Tauchen und Fischen im Trüben: Das ist derzeit angesagt beim Kleinen Hägenichsee in Bühl. Das Gewässer ist in schlechtem Zustand und könnte kippen.

Vergünstigt ins Schwarzwaldbad nach Bühl: Tritt Baden-Baden der Sozialregion bei, können Bedürftige aus Kurstadt auch dieses Angebot nutzen. Foto: Conny Hecker-Stock/Archiv
Top

Baden-Baden (hol) – Vergünstigungen für Baden-Badener Familienpass-Inhaber könnte es künftig auch in Gaggenau, Bühl und Rastatt geben: Der Beitritt zur Sozialregion ist bald Thema im Gemeinderat.

Service-Station am Rathaus II: OB Hubert Schnurr und Beate Link haben das städtische Dienstfahrrad aufgebockt.  Foto: Harald Holzmann
Top

Bühl (hol) – Service-Stationen, Radwege – und der „Zwetschgenblitz“ schlägt ein: Bühl hat 2021 viel vor beim Thema Radfahren. Stadt und Bina wollen zudem das Einkaufen mit dem Fahrrad fördern.

Lange umstritten: Die Mensa für Realschule (links) und Aloys-Schreiber-Schule (rechts) ist im Garten des Kinder- und Familienzentrums geplant. Foto: Margull/Repro: BT
Top

Bühl (hol) – Die Aloys-Schreiber-Schule und die Carl-Netter-Realschule Bühl sollen eine Schulmensa samt Café im Passivhaus-Standard bekommen. Dafür hat sich der Gemeinderat ausgesprochen.

„Vor dem Umkippen“: Der Kleine Hägenichsee (vorne) ist seit Jahren in keinem guten Zustand. Foto: Bernhard Margull
Top

Bühl (hol) – Der kleine Hägenichsee ist wieder im Fokus: Taucher haben einen „verheerenden Zustand“ festgestellt. Der See modert vor sich hin und droht umzukippen.

Dunkle Wolken über dem Babo: Die Stadt hält den Eigentümer für ungeeignet.  Foto: Bernhard Margull/Archiv
Top

Baden-Baden (hol) – Die Stadtverwaltung erhöht den Druck auf den Eigentümer des Babo-Hochhauses. Die Stadt-Baugesellschaft GSE hat ihm 1,5 Millionen Euro für die Problem-Immobilie geboten.

Stille Andacht in der Hauskapelle: Nur noch elf Schwestern leben derzeit in dem großen Gebäudekomplex. Foto: Harald Holzmann
Top

Bühl (hol) – Langsam verabschieden sich die Schwestern aus dem Kloster Neusatzeck, bis August werden alle nach Freiburg gezogen sein. Das juristische Tauziehen um die Immobilie geht derweil weiter.

Bühl (hol) – Nach rund zwei Jahren soll es am 19. April so weit sein: Der Umbau der Sparkassen-Zentrale in Bühl soll dann abgeschlossen sein. So ist die Achse im Zentrum bald zugänglich.

Möglichst viele Wege zur Arbeit und in der Freizeit auf dem Fahrrad zurücklegen – darum geht es beim „Stadtradeln“. Fotos: Laura Nickel/Klimabündnis
Top

Bühl (hol/BT) – Die Stadt Bühl nimmt zum vierten Mal an der Aktion „Stadtradeln“ teil. Sie findet vom 1. bis 21. Mai statt. Neue Service-Stationen sollen in dem Zusammenhang bald zur Verfügung stehen

Derzeit läuft noch die Sanierung der Fieserbrücke. Ob künftig Autos darüber fahren, ist noch offen. Foto: Willi Walter
Top

Baden-Baden (sre/hol) – Am Donnerstag berät der Bauausschuss in Baden-Baden über die Zukunft der Fieserbrücke und der Kreuzstraße. Spannend wird vor allem, ob dort künftig noch Autos fahren dürfen.

Ideal für Logistik: Das Areal an der Braunmattstraße hat Amazon ins Auge gefasst. Foto: Rese-Video
Top

Baden-Baden (hol) – Der Gemeinderat wird sich noch im April mit den Bedingungen für den geplanten Bau eines großen Verteilzentrums des Internet-Versandhändlers Amazon in Haueneberstein beschäftigen.

Ottersweier (hol) – Die etwa ein Hektar große Ottersweierer Solaranlage in der Nähe der A5 geht im April in Betrieb. Die Gemeinde verspricht sich dadurch, 370 Tonnen Kohlendioxid einzusparen.

Bühl (hol) – Nach dem Ärger in Weitenung über das Vorgehen von Transnet BW, verteidigt das Unternehmen sein Vorgehen. Man habe „kein Interesse an einem Rechtsstreit“, müsse ihn aber wohl aushalten.

Die Leitungen verlaufen knapp am Ort vorbei: In Weitenung hofft man künftig auf eine neue Trassenführung.  Foto: Bernhard Margull
Top

Bühl (hol) – In Weitenung gibt es Streit um die geplante Stromtrasse von Transnet BW. Der Netzbetreiber will sich jetzt schon Leitungsrecht sichern. Ortsvorsteher und Oberbürgermeister sind sauer.

Entscheidungsreif: Der katholische Kindergarten „Arche Noah“ in Lichtental soll erweitert werden. Foto: Fricke
Top

Baden-Baden (hol) – Im Kindergarten „Arche Noah“ in Lichtental ist eine Erweiterung geplant, in Steinbach eine Reaktivierung und in Sandweier ein Neubau: Kindergartenplätze sind rar in der Kurstadt.

Werner Henn: Bleibt er Stadtrat?  Foto: Archiv/BT
Top

Baden-Baden (hol) – „Zwei extreme Tage“ liegen hinter Werner Henn. Daher tritt er als Vorsitzender des Baden-Badener SPD-Stadtverbands zurück. Äußerungen auf Facebook wurden ihm zum Verhängnis.

Baden-Baden/Bühl (hol) – Der CDU-Abgeordnete Tobias Wald will Klarheit über die Zukunft des Behördenzentrums in der Gutenbergstraße. Dort soll die Bühler Autobahnpolizeidienststelle einziehen.

Baustelle katholische Kirche: Die neue Struktur der Großpfarrei soll ab 2025 gelten. Foto: Michael Teipel
Top

Baden-Baden (hol) – Die katholische Kirche stellt sich neu auf: Die „Pfarrei Neu“ soll künftig die komplette Süd-Region betreuen. Dadurch werden acht Seelsorgeeinheiten zusammengefasst.

Die Motive der Online-Kampagne – diese Abbildung zeigt nur ein Beispiel – zeigen Baden-Baden als Ziel für schöne Erlebnisse zu zweit. Foto: Kur & Tourismus GmbH
Top

Baden-Baden (hol) – Achtsamer Neustart mit Natur und Erlebnis: Die Kur und Tourismus GmbH plant zwei Werbekampagnen, um wieder mehr Besucher in die Kurstadt zu locken.

Baden-Baden (hol) – Trotz eisiger Temperaturen läuft in dem Brunnen am Leopoldsplatz ununterbrochen das Wasser. Wie kann das möglich sein? Das Badische Tagblatt hat nachgefragt.

„Im Herzen bin ich halt doch Pädagoge“: Jörg Rother leitet seit einem halben Jahr die Robert-Schuman-Schule. Foto: Harald Holzmann
Top

Bade-Baden (hol) – „Zurück zum Kern der Sache“: Jörg Rother ist aus dem Regierungspräsidium wieder in den Schuldienst gewechselt. Seit August 2020 leitet er die Robert-Schuman-Schule.