Hengelbrock leitet Mozart-Fest in Baden-Baden

Baden-Baden (cl) – Verstärkter Einsatz für den großen Musik-Kanon: Zum Auftakt der Baden-Badener Herbstfestspiele spricht Dirigent Hengelbrock über die Klanggewalt bei Mozart und den Klassik-Zirkus.

„Das Blut muss durchfließen, der Atem muss da sein“: Thomas Hengelbrock erklärt beim Interview im Festspielhaus, wie energiegeladen die Balthasar-Neumann-Ensembles Mozart interpretieren.  Foto: Florence Grandidier

© pr

„Das Blut muss durchfließen, der Atem muss da sein“: Thomas Hengelbrock erklärt beim Interview im Festspielhaus, wie energiegeladen die Balthasar-Neumann-Ensembles Mozart interpretieren. Foto: Florence Grandidier

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Das Festspielhaus Baden-Baden will sein Profil schärfen mit verstärkten Festspiel-Konzepten. Etablierte Größen der vergangenen rund 20 Jahre gestalten die jeweiligen Programmschwerpunkte mit. Der jüngste Tanzherbst John Neumeiers mit dem Hamburg Ballett hat gezeigt, in welche Richtung es geht. Nicht nur Neumeier wird Festspielperioden kuratieren, auch renommierte Dirigenten sollen ihre Hände im Spiel haben: Von Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern zu Ostern bis Valery Gergiev und seinem Mariinsky-Orchester an Weihnachten reicht das Spektrum.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2021, 12:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen