Hertha in Corona-Quarantäne: Auswirkungen und Befürchtungen

Berlin (dpa) – Als erster Bundesligist muss Hertha BSC in dieser Saison nach vier Corona-Fällen das komplette Team in häusliche Quarantäne schicken. Drei Spiele müssen in den Mai verlegt werden.

Nach dem vierten Corona-Fall muss das Team von Hertha BSC in eine 14-tägige Quarantäne. Foto: Andreas Gora/dpa

Nach dem vierten Corona-Fall muss das Team von Hertha BSC in eine 14-tägige Quarantäne. Foto: Andreas Gora/dpa

Die Liga bangt nach vier Corona-Fällen bei Hertha BSC um die fristgemäße Beendigung der Saison. Der Berliner Fußball-Bundesligist muss drei Spiele auf die Zeit nach dem 28. April verschieben, für den abstiegsbedrohten Verein eine komplizierte Situation.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2021, 05:03 Uhr
Aktualisiert:
16. April 2021, 07:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen