„Heuchlerisch und würdelos“

Baden-Baden (for) – Der ehemalige SWR-Intendant Peter Voß hält den Ausschluss russischer Künstler in vielen Fällen für falsch. Auch deshalb ist er aus dem Freundeskreis des Festspielhauses ausgereten.

Hat eine kulturpolitische Debatte entfacht: Valery Gergiev. Foto: Georg Hochmuth/AFP

© AFP

Hat eine kulturpolitische Debatte entfacht: Valery Gergiev. Foto: Georg Hochmuth/AFP

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Die Debatte um die Frage, ob und wie klar sich russische Künstler von Wladimir Putin und dessen Angriffskrieg in der Ukraine distanzieren sollen, dreht sich weiter. Weltweit werden derzeit Künstler aus Russland von den Spielplänen gestrichen. Auch das Festspielhaus Baden-Baden hat seine Zusammenarbeit mit dem russischen Stardirigenten Valery Gergiev „bis auf Weiteres“ beendet. Gergiev hatte eine öffentliche Stellungnahme zum Thema Krieg und Putin verweigert. Der ehemalige SWR-Intendant Peter Voß hält es jedoch für falsch, jetzt von allen russischen Künstlern Bekenntnisse abzuverlangen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.