Alle Artikel zum Thema: Hotel- und Gastronomiegewerbe

Hotel- und Gastronomiegewerbe
Wie viele andere Gastronomiebetriebe auch von der Corona-Krise hart getroffen: Sabine Wild-Ittensohn und ihr Ehemann Thomas führen bereits in sechster Generation den Gasthof „Hirsch“. Foto: S. Wenzke
Top

Hügelsheim (sawe) – Der Corona-Lockdown in der Spargelsaison hat den „Hirsch“ hart getroffen. Trotz Existenzängsten gibt sich die Inhaberin kämpferisch: „Wir sind guten Mutes, dass es weitergeht.“

Blick auf das Zentrum der Barockstadt mit neu gestalteter Kaiserstraße.  Foto: W. Walter
Top

Rastatt (dm) – Durch Steuerstundungen und Verzicht auf Sondernutzungsgebühren will die Stadt coronagebeutelten Lokalen und Geschäften helfen. Maßnahmen zur Stärkung des Standorts werden ausgearbeitet

Baden-Baden (vr) – Nachdem seine Mutter hauptberuflich Köchin war, hatte Helmut Schneider schon immer gern gut gegessen und auch eine gewisse Affinität zur Gastronomie. 1947 in Kirchheim/Teck geboren

Bühl (red) – Um die wegen der Corona-Bestimmungen leidende lokale Einzelhandel- und Restaurant-Szene zu unterstützen, hat die Stadt Bühl gemeinsam mit der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion eine Gutschein-Aktionmehr...

Ab morgen erfolgt auch in Gernsbach (hier ein Blick auf den historischen Marktplatz in der Altstadt) die schrittweise Öffnung der Gaststätten. Foto: Stadt Gernsbach
Top

Gernsbach (red) – In Baden-Württemberg darf die Gastronomie gemäß der Corona-Verordnung ab dem morgigen Montag im Außen- und Innenbereich wieder für Gäste öffnen. Demnach werden auch in Gernsbach wiedermehr...

Das Café-Restaurant Pagodenburg schließt zum Jahresende. Dann müssen wohl erst mal Bauarbeiter und Handwerker anrücken, ehe wiedereröffnet wird. Foto: Vetter
Top

Rastatt (fuv) – Die Stadt muss einen neuen Pächter für das Café Pagodenburg suchen. Die Familie Hauns hört zum Jahresende auf.

Hans Schindler in seinem (noch) leeren Biergarten: „Das Thema Hygiene ist für uns Gastronomen eines der obersten Gebote.“ Foto: Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (tas) – Seit Wochen kein einziger Gast – das geht vielen Restaurant- und Hotelbetreibern an die Nieren. Die Branche hofft nun auf einen konkreten Zeitplan für Lockerungen im Südwesten.

Klare Farbverteilungen sollen für mehr Akzeptanz in der Bevölkerung sorgen. Foto: Büttner/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Dank der Ampelfarben Grün, Gelb und Rot will die Stuttgarter Landesregierung Transparenz und Planbarkeit in den Kampf gegen das Corona-Virus bringen. Was steckt dahinter?

Baden-Baden (hez) – Unter der Corona-Krise leiden wichtige Bereiche der Baden-Badener Wirtschaft in erheblichem Maß bis hin zur Angst um die Existenz. Dies machte Oberbürgermeisterin Margret Mergen bei

Keine Gäste, kein Umsatz: Das Land will den gastronomischenen Betrieben bald die Wiedereröffnung ermöglichen. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) - Angesichts der besonderen Bedeutung von Tourismus, Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie für Baden-Württemberg will Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) Öffnungsschrittemehr...

„Definitiv anstrengend“: Koch Roger Neitzke beim Spargelstechen. Die gebückte Haltung sei heftig. Trotzdem: „Wir haben viel Spaß.“ Foto: F. Vetter
Top

Iffezheim (fuv) – Das hätte der Iffezheimer Spargelproduzent Stefan Schneider noch vor Wochen nicht gedacht: Auf seinen Feldern arbeiten einheimische Erntehelfer unter anderem aus der Gastronomie – und

Murgtal (stj) – Die Gastronomie ist spätestens seit der Verfügung, das ab 21. März alle Gaststätten vorerst geschlossen bleiben müssen, einer der großen Verlierer der Corona-Krise. Das BT hat sich im

Jörg Marschner. Foto: pr
Top

Murgtal (mm) – Gastronomieberater Jörg Marschner aus Gaggenau stellt sich den Fragen des Badischen Tagblatts zur aktuellen Krisen-Situation und betont: „Wenn der Großindustrie mit Milliarden geholfen