Alle Artikel zum Thema: Hoteliers

Hoteliers

Rastatt (ema) – Das Ziel ist unverändert und seit Corona drängender denn je: „Wir brauchen mehr Leben in der Stadt“, sagt die Vorsitzende des Gewerbevereins RA³, Sabine Karle-Weiler.

Kai Whittaker (Mitte) mit Vertretern der Dehoga-Kreisverbände Baden-Baden, Bühl und Rastatt. Foto: Janina Fortenbacher
Top

Baden-Baden (for) – Der Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker hat am Montag mit Vertretern der Dehoga-Kreisverbände Baden-Baden, Bühl und Rastatt über die Probleme in der Gastro-Branche gesprochen.

Bühl (wv) – Bei der Kreisstelle Bühl des Dehoga sprechen Gastronomen und Hoteliers von einem „irreparablen Schaden“. Auf der Versammlung wurden auch jahrzehntelang engagierte Gastwirte gewürdigt.

Das imposante Gebäude in der Lange Straße, ehedem ein Kloster, ist beliebtes Fotomotiv für Touristen. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden (sga) – Der Badische Hof hat die Hotelgruppe gewechselt. Mit dem neuen Betreiber haben die Eigentümer die zweite Phase der umfangreichen Renovierung abgeschlossen.

Lecker Essen im Biergarten: Viele Betriebe fahren derzeit noch nicht mit voller Auslastung. Foto: Christophe Gateau/dpa
Top

Baden-Baden (tas) – Die Stimmung bei Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben hellt sich auf, von einem normalen Geschäft ist die Branche auch nach den Corona-Lockerung aber noch weit entfernt.

Markus Fricke (links) übergibt die Leitung der Baden-Badener Dehoga-Geschäftsstelle an Nicolai Danne.  Foto: Henning Zorn
Top

Baden-Baden (hez) – Der Lockdown macht dem Gastgewerbe zunehmend zu schaffen, sagt Markus Fricke, Geschäftsführer der Dehoga Baden-Baden. Er gibt die Leitung zum Monatsende an Nicolai Danne ab.

Gastronom Hans Schindler: Er konnte seinen Biergarten nach dem ersten Lockdown im Mai wieder aufmachen. Nun musste er erneut schließen.Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden/Bad Peterstal-Griesbach/Rust (tas) – Die zweite Zwangsschließung in diesem Jahr wird für viele Wirte und Hoteliers das Aus bedeuten, da sind sich Branchenvertreter in der Region sicher.

Corona-Herbst: Das Infektionsgeschehen zwingt die Landesregierung in Stuttgart zu einer Vielzahl einschränkender Maßnahmen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Was bedeutet die Pandemiebekämpfung für den Alltag der Menschen im Südwesten? Auf 17 Seiten sind alle neuen Details zusammengefasst, die sich aus der „kritischen Phase“ ergeben.

Herbstliche Idylle, aber die Menschen fehlen: In der Kurstadt bricht der Tourismus erneut ein. Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (sre) – Tourismus-Chefin Nora Waggershauser befürchtet „fatale Folgen“ für Baden-Baden, wenn das Beherbergungsverbot so bestehen bleibt. Eine Stornierungswelle habe schon eingesetzt.

Die Hotels leiden unter den derzeitigen Einschränkungen wegen Corona.  Foto: Oliver Berg/dpa
Top

Berlin (red) – Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga wehrt sich gegen das innerdeutsche Beherbergungsverbot. Die Geschäftsführerin äußert sich im BT-Interview.

Ob ein Urlaub mit Übernachtung möglich ist, hängt in einigen Bundesländern – auch Baden-Württemberg – davon ab, aus welchem Gebiet ein Reisender stammt. Foto: Paul Zinken/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Gäste aus Regionen mit kritischem 7-Tage-Inzidenz-Wert dürfen in Baden-Württemberg nicht übernachten. Diese Regel gilt nach wie vor.

Baden-Baden (hez) – Unter der Corona-Krise leiden wichtige Bereiche der Baden-Badener Wirtschaft in erheblichem Maß bis hin zur Angst um die Existenz. Dies machte Oberbürgermeisterin Margret Mergen bei