Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Huber: „Gehe davon aus, dass die Saison vorbei ist“

Elchesheim-Illingen (mi) – Seit März hat Sven Huber beim Fußball-Landesligisten RW Elchesheim das Traineramt inne. Mit Huber sprach BT-Redakteur Michael Ihringer über die lange Auszeit, seine Einschätzung der aktuellen Lage und die Zukunft.

Doppelt gebremst: Sven Huber (rotes Trikot) kuriert eine Verletzung aus und kann auch als Trainer derzeit nicht helfen. Foto: F. Vetter

© fuv

Doppelt gebremst: Sven Huber (rotes Trikot) kuriert eine Verletzung aus und kann auch als Trainer derzeit nicht helfen. Foto: F. Vetter

Von Michael Ihringer

Kaum hatte für Sven Huber Anfang März der Ernst des Trainerlebens mit einem überzeugenden Landesliga-Sieg begonnen, da war der Job an der Seitenlinie von Rot-Weiß Elchesheim für ihn auch schon infolge der Corona-Krise wieder beendet. Seit der Aussetzung des Spielbetriebs sind Huber, der die Rot-Weißen zum Saisonende Richtung TSV Loffenau verlassen wird – wo er seinen Vater Joachim beerben wird – wie seine Schützlinge und all die anderen Trainerkollegen sportlich zum Nichtstun verurteilt. Mit Huber sprach BT-Redakteur Michael Ihringer über die lange Auszeit, seine Einschätzung der aktuellen Lage und die Zukunft.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen