KSC: 1.200 Zuschauer dürfen ins Stadion

Karlsruhe (red) – Der Karlsruher SC darf bei seinem Heimspiel gegen den VfL Bochum (Sonntag, 13.30 Uhr) 1.200 Zuschauer im Wildparkstadion empfangen. Die Tickets werden verlost.

Beim Heimspiel gegen Bochum werden ausschließlich die Haupt- und Nordtribüne genutzt. Foto: Markus Gilliar/GES

© GES/Markus Gilliar

Beim Heimspiel gegen Bochum werden ausschließlich die Haupt- und Nordtribüne genutzt. Foto: Markus Gilliar/GES

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, stehen den Zuschauern ausschließlich die alte Haupttribüne sowie die provisorische Nordtribüne zur Verfügung. Letztere wird als Sitzplatztribüne umgenutzt, dafür werden einzelne Bereiche auf den Stufen als Sitzplätze ausgewiesen. Etwa zwei Drittel der Fans werden auf der Haupttribüne einen Platz zugewiesen bekommen, dort kann jede zweite Reihe belegt werden, zudem werden zwischen den Sitzplätzen Abstände eingehalten. Im Stadion gilt – außer während der Nutzung des Sitzplatzes – eine Maskenpflicht. Das Stadion wird 90 Minuten vor Spielbeginn (also um 12 Uhr) geöffnet, der Zugang ist nur über den Eingang „Germania“ möglich, Parkmöglichkeiten stehen auf dem Birkenparkplatz zur Verfügung.

Bewerbung nur online möglich

Wegen der neuen Situation gibt es eine erneute Ticketverlosung, die vormalige wurde annulliert. Teilnehmen können nur KSC-Mitglieder sowie Inhaber von Dauerkarten der Saison 2019/2020 (einschließlich Inhaber einer Rückrunden-Dauerkarte). Die Ticketverlosung wird ausschließlich online abgewickelt und für jedes Spiel neu durchgeführt. Pro Mitglied oder Dauerkarteninhaber werden maximal zwei Tickets verlost, die Sitzplätze werden zugewiesen. Die Stadionbesucher müssen vor dem Spiel einen Kontaktverfolgungsbogen daheim ausfüllen und mitbringen, zudem ist die Legitimation (Mitgliedsausweis oder Dauerkarte) auf Verlangen vorzuzeigen. Interessierte können sich ab sofort bis Donnerstag (12 Uhr) bewerben.

Zur Ticketverlosung

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2020, 16:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.